Tempo Fresh-to-go ~ Das Feuchttuch für erfrischende Sauberkeit

Dieser Artikel enthält Werbung, da ich dieses Produkt kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe. Meine eigene Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.

Das Paket mit den 6 Packungen Tempo fresh to go, sowie dem Turnbeutel als Goodie habe ich von Konsumgöttin und Tempo zur Verfügung gestellt bekommen.

Tempo Fresh-to-go ~ Das Feuchttuch für erfrischende Sauberkeit

Gerade im Sommer gibt es täglich einige Momente, in denen man sich gerne mal die Hände reinigen möchte. Man hat klebrige Finger durch tropfendes Eis, Pommes im Schwimmbad, man fässt Oberflächen in Bus und Bahn an… und und und…
Auch ein Handy ist 60 mal schmutziger als ein Mülleimer, dort sammeln sich unendlich viele Bakterien.

Anders als manch andere Feuchttücher soll Tempo fresh to go dank der einzigartigen Formel erfrischen ohne ein klebriges Hautgefühl zu hinterlassen. Es besteht aus einem extra reißfesten und zugleich weichem Vlies. Die Packung ist wiederverschließbar und sorgt dadurch für langanhaltende Feuchtigkeit

Tempo fresh to go gibt es in vier Varianten:
Care – es ist die pflegende Variante mit Vitamin E, die einen zweistündigen Feuchtigkeitsschutz bietet
Classic – unsere obige Variante zum testen
Pure – sanft und frisch, ph-neutral ~ speziell für Menschen mit empfindlicher Hau
Protect – alkoholfreies Feuchttuch mit antibakteriellem Wirkstoff

Jede Packung enthält 10 Tücher und ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 0,99 € erhältlich.

Wir finden die Feuchttücher klasse. Sie riechen sehr angenehm und hinterlassen wirklich kein klebriges Gefühl. Wir haben durch die Zwillinge eh sehr viele Feuchttücher in Gebrauch und haben so den besten Vergleich. Es hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl. Allerdings kostet es auch ein vielfaches mehr als die herkömmlichen Feuchttücher, die wir bisher kaufen. Diese gibt es sowohl in großen Packungen (56 – 80 Tüchern), als auch in kleinen Packungen mit 30 Tüchern und sind dennoch günstiger als die Tempo fresh to go.

Wir hätten es toll gefunden, wenn man von jeder der oben genannten Varianten eine zum Testen bekommen hätte, um uns auch von den anderen Varianten einen Eindruck machen zu können. Gerade die Variante Care oder Protect hätte mich persönlich mehr angesprochen.

Die Tücher hinterlassen wirklich ein tolles Gefühl auf der Haut, es gibt aber auch einige wirklich gute Feuchttücher im Baby-/Kleinkind-Bereich der Drogeriemärkte für einen günstigeren Preis. Allein der Preis ist für mich ausschlaggebend, dass wir nicht die Tempo fresh to go kaufen werden, sondern bei den anderen Marken bleiben. Wir haben zwei Kleinkinder und brauchen täglich mehrere Feuchttücher, wenn wir im Garten, Park, auf dem Spielplatz oder anderswo unterwegs sind, da würden die Tempo fresh to go den Geldbeutel zu stark strapazieren.


wallpaper-1019588
Die VELOBerlin in neuer Kulisse
wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Mariazellerbahn: Neues Kombiangebot „Ein Tag Glück“ mit Naturpark Ötscher-Tormäuer
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Heilige Lilien brauchen Quellwasser
wallpaper-1019588
Sony führt Download-Funktion für PS Now ein
wallpaper-1019588
Kavanaugh-Showdown: Trump pöbelt jetzt gegen angebliches Sex-Opfer
wallpaper-1019588
Staats- & Europameister Markus Pekoll beim Downhill Race auf den BikeAlps | Bürgeralpe Mariazell