Telekom - Provider schafft Flatrates ab

Telekom - Provider schafft Flatrates abNach dem Gerichtsurteil gegen die Deutsche Telekom, dass Flatrate-Tarife nicht gedrosselt werden dürfen, da man dieses nicht vermutet, dass ab einem bestimmten Volumen gedrosselt wird. Aber die Telekom, wäre nicht die Telekom, wenn man nichts neues wüsste.

Wie nämlich nun der Fokus berichtet, soll noch im Dezember Tarifstruktur umfassend geändert werden. Dieses wird bestimmt den Kunden nicht sehr gut gefallen und böse aufstoßen. Demnach sollen die derzeitigen DSL-Tarife, die eine Volumenbegrenzung haben, namentlich abgeändert werden.

Betroffen sind davon die Pakete "Call&Surf"- und die "Entertain"-Pakete. Mit dem Wegfall des Begriffes Flat oder Flatrate, sichert sich das Unternehmen damit ab, dass es keine Klausel im Vertrag verstoßen wird. Damit wird euch ein Volumen von 75 bis 200 GB im Monat zur Verfügung stehen.

Quelle: Winfuture