Teint-Produkte von ESSENCE...BIG REVIEW


Hallo Beauties!
Während meiner ganzen Bloggerzeit in letzten 3 Jahren habe ich keine einzige Review über Foundations gepostet. Der Grund: ich rege mich wegen noch so kleines Pickelchens , Rötungen oder Augenringe auf und wollte nicht unbedingt Bilder davon zeigen... Aber warum, eigentlich nicht? ES GIBT KEINE PERFEKTE HAUT, wie wir sie aus den Hochglanzmagazinen mit gephotoshopten Models sonst kennen. Jeder hat mal `nen Pickel, oder rote Nase, oder dunkle Augenringe...das alles gehört zu uns, denn unsere Haut lebt und in jedem Leben gibt es mal mehr mal weniger schöne Zeiten. Und es wird euch keiner Vorwürfe machen oder auf euch mit dem Finger zeigen, wenn ihr ungeschminkt, mit all denen kleinen Macken (die wahrscheinlich sowieso nur wir im Spiegel sehen) aus dem Haus geht.
Früher (denkt mal z.B. an Rococo) hat man weniger Wert auf Hygiene, sondern eher auf  "das Maskieren" gelegt: Leute wuschen sich kaum, bekamen daraufhin schlechte Haut und überdeckten das Elend im Gesicht mit sehr dicken Schichten aus Puder (das zu 99% aus Mehl bestand).
Heutzutage haben wir unzählige Pflegeprodukte, Waschlotionen, Cremes, Seren und...und...und... Plagen uns aber nun doch Hautunebenheiten, gibt es ebenfalls viel "Abdeckmaterial", dabei müssen wir nicht zum Mehlpuder greifen, sondern haben tolle Helfer: sowohl die hochpreisigen in den teueren Parfumerien, aber auch die Drogerie-Produkte, die für jederman erschwinglich sind, leisten hervorragende Jobs.
Und darüber geht`s in meinem heutigen Post! Diesmal zeige ich euch, wie ich mit einigen ESSENCE-Produkten mein Gesicht happy mache!
Bilder oder Fotos hochladen Die Leinwand-mein ungeschminktes Gesicht... vor allem jetzt im Herbst hat meine Haut alles im Repertoire: Augenschatten, Augenringe, Sommersprossen, schlimme Rötungen und Flecken und als ob es nicht genug wäre, winkt mir noch dieser fiese Pickel vom Kinn aus zu. So unhappy :o((
Bilder oder Fotos hochladen
Wenn es um das Abdecken geht, hängt die Reihenfolge davon ab, welche Konsistenz das Abdeckprodukt hat. Ist es ein flüssiger Concealer, so trage ich ihn erst nach der Foundation auf; handelt es sich aber wie in diesem Fall um festere Abdeckstifte, führe ich die "Maskierarbeiten" lieber vor der Foundation durch, da ich sie danach besser mit der Foundation einarbeiten kann und eventuelle Ränder verblenden.
Bilder oder Fotos hochladen
- say NO to IMPERFECTIONS (natural beige) korrigiert die Hautunebenheiten und deckt Pickel ab - say NO to DARK CIRCLES (bright rose`) kaschiert Augenschatten/ Augenringe - say NO to REDNESS (pastel green) gleicht Hautrötungen aus
Diese weiche, pudrige Textur passt sich optimal jedem Hauttyp an und ist leicht zu verblenden. durch die rückdrehbare Mine und die kompakte Größe sind diese Stifte auf für unterwegs ideal. Je Stift enthält 1,9g Produkt und kostet 1,99€. Exclusiv bei Müller erhältlich. 
SWATCHES: links pur aufgetragen, rechts verblendet (geht wirklich ganz leicht). Da meine Haut am Arm durchgehend die gleiche Farbe hat, sieht man auch das Grün und das Rose`noch deutlich. Im Gesicht sollen sie aber gezielt auf die jeweiligen Problemzonen aufgetragen werden (Bilder weiter im Post).
Bilder oder Fotos hochladen
say NO to DARK CIRCLES  (hier um das Auge auf die dunklen Stellen aufgetragen, noch nicht verblendet) Bilder oder Fotos hochladen
Und hier verblendet :o) Zum Vergleich habe ich das Produkt für dieses Foto nur auf meiner linken Seite aufgetragen. Keine Angst, es sieht noch etwas maskenhaft aus, aber wir sind ja noch nicht fertig. Zum Verblenden benutze ich den weichen kleinen Buffer-Pinsel und zum Schluss klopfe ich das Produkt noch mit dem Finger um das Auge herum. Bilder oder Fotos hochladen
say NO to REDNESS 
Das Grün ist die Gegenfarbe von Rot, daher trage ich dieses Produkt auf die geröteten Stellen (Stirn, Kinn und um die Nasolabialfalte herum), um dagegenzuwirken. Auf dem folgenden Bild noch nicht verblendet. Bilder oder Fotos hochladen
Da ich in diesem Fall etwas großflächiger arbeiten will, benutze ich zum Verblenden diesmal den größeren Foundation Buffer von Rebecca Flöter. Bilder oder Fotos hochladen
Nun müssen noch die fiesen Pickel etwas kaschiert werden. Dafür benutze ich: say NO to IMPERFECTIONS ...und dieses Produkt wird punktuell aufgetragen: Bilder oder Fotos hochladen
Vorsichtig mit dem kleinen weichen Buffer verblendet, passt sich das Produkt der Haut an und sieht nicht mehr so gelb aus wie am Anfang. Die Pickel werden zwar nicht 100%-ig abgedeckt, aber optisch doch schon deutlich zurückgenommen. Bilder oder Fotos hochladen
STAY ALL DAY long lasting make-up Kommen wir nun zur Foundation! Ich habe die neue STAY ALL DAY long lasting make-up von ESSENCE nun zum ersten Mal getestet und wie bei jeder neuen Foundation, war ich auch hier für eine Überraschung bereit. Ich habe sie in der Farbe "15 soft creme", die für helle bis mittlere Hauttypen entwickelt wurde. Insgesamt gibt es 4 Nuancen, alle dermatologisch getestet. Beim Inhalt von 30ml finde ich den Preis von 3,79€ ebenfalls sehr gut, vor allem weil die Foundation auch ziemlich ergiebig ist und für lange reicht. Dank des hochwertigen Pump-Spenders lässt sich das Make-up perfekt dosieren.
SWATCH: Bilder oder Fotos hochladen
Beim Auftragen und Verblenden dieses Make-ups habe ich zum angefeuchteten Beautyblender gegriffen.
Bilder oder Fotos hochladen
Die Foundation ist tatsächlich hell, lässt sich gut verteilen, schafft einen natürlichen Teint, lässt jedoch die eigene Haut noch durchscheinen, sodass bei mir noch die Sommersprossen zu sehehn sind.
Bilder oder Fotos hochladen
STAY ALL DAY long-lastig POWDER Ein Gesichtspuder benutze ich immer: es ferfeinert die Poren, mattiert die Haut, ebnet das Endergebnis und fixiert die Foundation. Das neue STAY ALL DAY long-lasting POWDER von Essence ist für helle bis mittlere Hauttypen entwickelt worden. Die Nuance, die ich habe, heißt "15 matt creme"; insgesamt gibt es vier Farbnuancen. Eine Dose enthält 9g Produkt und kostet 3,49€. Bilder oder Fotos hochladen
Früher habe ich oft den Fehler gemacht, viel zu helles Puder zu benutzen. Rückblickend stelle ich fest, dass meine Haut bei benutzung transparenter oder weisser Puder etwas kalkig aussah. In den letzten Monaten achte ich besser auf den Farbton des Puders.  Das neue STAY ALL DAY long-lastig powder von ESSENCE finde ich zu meinem Hautton passend, das Ergebnis wird nicht cakey und es trocknet die Haut nicht aus. Außerdem liebe ich die seidige Pudertextur. Allerdings muss ich erwähnen, dass es keine versprochenen 12 Stunden lang mattiert. Nach 3-4 Stunden glänzen meine Stirn und Kinn trotzdem beachtlich und die Wangen ziehen eine kurze Zeit später nach.
Bilder oder Fotos hochladen
Ich habe nun die Augenringe, Rötungen und Pickel abgedeckt, mit Foundation das Gesamtbild geebnet und das Ganze mit Puder fixiert.Gut & schön, nun fehlt mir noch etwas Farbe im Gesicht. Und dafür sind die Bronzer die perfekten Helfer. Auch hier hat ESSENCE eine Neuheit:
SUN CLUB shimmer bronzing powder "sunloved" for lighter skin 

Optisch ist er absolut nach meinem Geschmack: tolle Prägung, feiner goldener Schimmer! Bis jetzt gab es in der ESSENCE-Theke den Bronzer für dunklere Hauttypen, nun kommt der neue "sunloved" für helle bis mittlere Hauttypen. 9g Produkt kosten unschlagbare 2,99€ Bilder oder Fotos hochladen
Ich wollte mich an den Bronzer vorsichtig herantasten und habe ihn ganz leicht unter dem Wangenknochen, an der Schläfe und am Haaransatz mit einem angeschrägten Rouge-Pinsel aufgetragen.
Bilder oder Fotos hochladen
Meine Befürchtung, dass der goldene Schimmer groben Glitter enthalten konnte, war grundlos, denn auf der Haut bleibt nur ein ganz feiner Schimmer.  Der einzige Minuspunkt dabei: der Kokos-Duft...sehr starker sogar! Finde ich schlimm, wenn man Kokos so wie ich nicht ausstehen kann. Man macht die Dose auf und eine Kokosduftwolke kommt einem entgegen. Gut nur, dass er nach 15-20 Min. verfliegt, sonst hätte ich den Bronzer nicht weiter benutzen können (sorry, ich habe wirklich eine Abneigung gegen Kokosduft) Warum müssen die meisten Bronzer nach Kokos riechen?
Bilder oder Fotos hochladen
Und was wäre ein kompletter Look ohne einen Touch vom Blush? Das Rouge gehört einfach dazu! Zwei neue Schätzchen gibt es seit Ende August in der ESSENCE-Theke:
Silky Touch Blush "70 kissable" und "80 autumn peach"
Bilder oder Fotos hochladen
SWATCHES: Links: "70 kissable" ein rostiges Rot  Rechts: "80 autumn peach" ein Pfirsich-Ton mit Goldschimmer
Bilder oder Fotos hochladen
Ich finde die Pigmentierung bei beiden Bklushes total klasse, der dunklere "kissable" ist für meinen Geschmack sogar zu sehr pigmentiert, da ist bisschen Vorsicht vor Overblushing geboten. Auf Anhieb habe ich mich in die frische Farbe von "autumn peach" verliebt. Preis: je 2,49€
MEIN TIPP: ich habe es mir angewöhnt, die Blushes nicht in kreisenden oder Wischbewegungen aufzutragen, sondern nur auf die Wangen zu tupfen, und fahre mit dieser Technik super gut, denn so kann ich die Farbe gezielt auftragen, ohne versehentlich die ganze Wange zu erwischen.
Danach noch etwas Lipgloss auf die Lippen...und FERTIG! (zum Augen-Make-up wird es einen gesonderten Post geben)
Bilder oder Fotos hochladen
Zähle ich die Preise für alle 7 Teint-Produkte, die ich für diesen Look benutzt habe (3xKorrekturstifte, Foundation, Puder, Bronzer, Blush & Lipgloss) zusammen, komme ich auf einen Betrag unter 20€. Total cool, oder? Das Ergebnis lässt sich doch sehen, nicht wahr?
Bilder oder Fotos hochladen
Und weil der Post so megalang geworden ist, und der Ausgangsbild jetzt so weit oben ist, erspare ich euch das Hoshscrollen und zeige die Vorher-/ Nachher-Bilder hier nochmal.
Bilder oder Fotos hochladen
Habt ihr auch Tipps & Tricks zum Abdecken für mich? Dann her damit! Eure Mary


wallpaper-1019588
Studium Ziele – Was ist ein Studentenkredit?
wallpaper-1019588
Schalenstuhl Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Schalenstühle
wallpaper-1019588
[Comic] Under the Moon – Eine Catwoman-Geschichte
wallpaper-1019588
10 große Zimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen