Teil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily

Teil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily

Letztlich liegt eben auch beim T-Shirt-Shop der Erfolg am Marketing.

Entweder Sie schaffen es, genügend Interessenten auf Ire Verkaufsseite zu bringen oder nicht.

Die Conversionsrate liegt angeblich bei ca. 2 %.
Da bedeutet, dass von 100 Besuchern 2 kaufen.
Vorausgesetzt die Nische stimmt und die Werbung ist auch schon Zielgruppen spezifisch.
Ansonsten kann der Anteil der Verkäufe pro 100 Besucher noch deutlich nach unten gehen.

Empfohlen wird in den Schulungen und auch auf den Plattformen selbst, man sollte über Social Media Werbung machen und dann dort die Facebook-Ads nutzen.

Also bezahlte Werbung.

Und genau hier liegt eben doch die Gefahr (viel) Geld zu verlieren.

Wenn der ROI schlecht ist, weil Sie die Werbung über Facebook, Google oder Twitter noch nicht richtig durchschaut haben, verlieren Sie eben doch Geld, auch bei so einem Geschäft, welches auf den ersten Blick kein finanzielles Risiko hat.

ROI = Return of Investment was bedeutet, wenn Sie mit Facebook-Ads werben und 100,- € dafür ausgeben, sollten Sie dann mit dem Verkauf der Produkte auch zumindest 100,- € Gewinn (nicht Umsatz!) machen. Dann ist die Werbung zumindest kosten neutral.

Verdienen Sie weniger als Ihre Werbekampagne kostet, verlieren Sie Geld!

Was Sie aber trotzdem auf jeden Fall machen sollten, ist es, eine spezielle Nischen-Fanseite auf Facebook zu erstellen:


Teil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily
Und einen passenden Twitteraccount:
Teil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily

Sie können beide Systeme dann ja über Automatisierungstools mit einem Blog oder untereinander synchronisieren.

Auch Pinterest und ggf. Instagram sollten als Traffic-Lieferanten nicht vergessen und unterschätzt werden.

Teil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily

Letztlich gibt 4 Möglichkeiten erfolgreich T-Shirts in einer Nische zu verkaufen:

  1. Sie haben schon eine Liste und Interessenten, dann ist es sehr einfach
  2. Sie bauen sich in dieser Nische eine Liste und Fans auf, das dauert
  3. Sie nutzen Bezahlwerbung bei Google und/oder Facebook, das kann teuer werden
  4. Sie nutzen die Viralmailer, die ich hier vorgestellt habe: Traffic-Mailer, das hat überschaubare Kosten und bringt mit Sicherheit sofort einige Kunden

Fazit: 
Auch dieses Business ist wie alle anderen im Internet, sei es nun das "Wundermitel: PLR" oder Werbeplatzverkauf wie TrafficMonsoon oder das momentan gehypte T-Shirt-Business:
Wer weiß, wie man für Traffic sorgt hat Erfolg, alle anderen bleiben eben auch in diesem Business wenig erfolgreich!Teil 2: T-Shirt-Markting mit TeezilyTeil 2: T-Shirt-Markting mit Teezily
Teil 2: T-Shirt-Markting mit TeezilyTeil 1 - Test T-Shirt-BusinessEin Service von DocGoy und http://Twitt-Erfolg.de

wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Eşya: Zur Dunkelheit bekennen
wallpaper-1019588
Lebkuchenlinzer mit Dulce de Lechefüllung
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #46
wallpaper-1019588
Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen