Tattoo Bash

Ich weiß gar nicht so genau woher die plötzliche Idee eigentlich kam: Vielleicht weil ich das Weltkarten-Tattoo einer Kollegin gesehen habe und mit ihr darüber ins Gespräch gekommen bin. Vielleicht aber auch, weil ich einfach schon so unendlich lange mit dem Gedanken spiele, mich wieder tattoowieren zu lassen.

Aufmerksame Leser unseres Blog wissen ja, dass Eileen und mich diese kleine Sucht verbindet und wir beide uns eigentlich fast alle unserer Tattoos haben gemeinsam stechen lassen. Bei mir sind es bisher 6, an den verschiedensten Stellen meines Körpers. Die nächsten zwei sollen folgen – und zwar ziemlich bald. Als ich mich also vergangenen Freitag an die Recherche für einen guten Tattoowierer hier in Köln gemacht habe, viel mir auch, dass die Auswahl eindeutig zu groß ist. Ich hab also bei Google nach Tattoowierer gesucht, die bereits gute Berwertungen bekommen hatten und deren bisher gestochene Tattoos mir gut gefallen hatten. Nachdem ich nach der Arbeit direkt in einem Studio war und mal nachgefragt hatte, wie das bei denen so aussieht zwecks Termin und Preis, wurde mir auch schlaggartig wieder bewusst, dass so ein Tattoo ja auch gar nicht mal umsonst ist. Wie viel ich bisher ausgegeben habe, kann ich nicht sagen, dazu liegen die ersten doch etwas zu lange zurück.

Seit 2013 ist keins mehr dazu gekommen und es juckt mich in den Fingern. So sehr, dass ich sogar meine Euphorie bei Snapchat (@bilderzimmer) mit euch teilen musste. Tattoo Bash

Unterm Strich bin ich jetzt an das Teamvon Tintenrausch geraten, die mir am Telefon sofort super sympathisch waren und mir menschlich (zumindest soweit ich das beurteilen kann nach 2 Telefonaten) einfach am ehesten zugesagt haben.

Wer mich kennt weiß, dass wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, ich es am liebsten schon gestern gern gehabt hätte. Sprich: Ich bin die Ungeduld in Person. Meinetwegen hätte mich also Freitag direkt jemand tattoowieren können, wie ich das mit der Kohle regel, hätte ich dann geschaut. Aber, aber liebe Leute und das muss auch ich immer wieder feststellen, mit dem Kopf durch die Wand ist dann gerade bei Tattoos eben doch nicht so gut.

Tattoo Bash Es wurde noch zwei, drei Mal tief durchgeatmet und rational überlegt, wie man das ganze angehen kann. Nach vielen Telefonaten und Auskünften, die ich eingeholt habe, habe ich jetzt für den 2.2. ein Beratungsgespräch bei Tintenrausch, wo wir uns mal kennenlernen, die Ideen besprechen und schauen, ob es letztlich, auch menschlich passt. Denn ich will lieber zu einem Tattoomenschen gehen, mit dem ich mich auch unterhalten kann, als ein, zwei Stündchen stumm herumzusitzen. Tattoo Bash Natürlich kann ich es kaum erwarten und sicherlich könnte es gern schon dieser Dienstag sein, aber ich versuche mich nun in Geduld zu üben und teile bis zu meinem Termin einfach meine Inspiration mit euch.

Ich würde mir gern beide Innenarme tattoowieren lassen – speziell die Stelle direkt über der Ellebogenbeuge. Weil ich links schon Sterne am Handgelenk habe, soll auf der linken Seite auch das Sternbild hin. Ich denke das passt ganz wunderbar und lässt viele Möglichkeite offen, die beiden Tattoos irgendwann mal zu verbinden. Also nur gnz vielleicht, denn eigentlich hab ich alle meine ‚Lieblingsstellen‘ bald durch. Da bleibt dann nicht mehr viel Platz für Neues, denn ich brauche weder ein Arschgeweih, noch was auf meinen Oberschenkel tattoowiert haben. Das bin ich einfach nicht. Rechts kommt dann ein Tiermotiv in geometrischen Formen hin. Welches wird noch nicht verraten, denn ich bin mir noch nicht ganz schlüssig. Da will ich lieber erstmal das Gespräch mit meinem Tattoowierer abwarten. Was die beiden Tattoos bedeuten wird, wie bei meinen anderen auch schon, hier auf dem Blog nicht verraten. Wer es dennoch wissen will, darf gerne mal eine Mail schreiben.

Falls ich euch jetzt angefixt habe und ihr euch auch Inspiration besorgen wollt, schaut doch mal auf meinem Pinterest-Account. Da habe ich nicht nur meine Tattoos hochgeladen, sondern auch viele andere tolle Tattoos gepinnt.

*Bilder via Pinterest

wallpaper-1019588
Der Naturpark Ötscher-Tormäuer startet mit neuem Naturparkkonzept in die Zukunft
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
Gemeinsam Wachsen DIE Lebenslange Lernplattform startet 30.11
wallpaper-1019588
Katzenjahre in Menschenjahre umrechnen – So alt ist deine Katze wirklich
wallpaper-1019588
So klein wart ihr mal – Erinnerung bewahren mit Das Geburtsposter
wallpaper-1019588
Pailletten Abendkleid nähen für den Deutschen Sportpresseball