Taste the Waste – sehenswerter Dokumentarfilm, der die Augen der Überflussgesellschaft öffnet

Wie viel Lebensmittel schmeißen Sie jede Woche weg, weil Sie abgelaufen sind? Wie viele Lebensmittel sind schon in Ihrem Kühlschrank im hintersten Eck 'vergammelt'?

In Europa leben wir in einer totalen Überflussgesellschaft. Durch EU-Auflagen wird zuviel produzierte Milch weggossen, Überproduktionen an Tomaten in Süditalien vernichtet. Und einen Steinwurf über die Straße von Gibraltar in Afrika  verhungern Kinder, während bei uns in der Fernsehwerbung die Katze ihr Gourmet-Menü auf edelstem Porzellanteller mit perfekter Garnitur serviert bekommt.

Beobachten Sie mal Kinder/Jugendliche vor einer der großen amerikanischen Fastfood-Ketten – der Hamburger wird zu 2/3 gegessen, der Rest fliegt in den Abfall und paar Meter weiter sitzt ein Obdachloser, der um ein paar Cent bittet. Gehen Sie über den Viktualienmarkt in München und schauen Sie sich an, wie viel Ware, die evtl. eine kleine Druckstelle hat, aussortiert wird. Gott sei Dank gibt es dort aber auch Marktfrauen, die dieses Obst und Gemüse an alte Menschen, die mit einer minimalen Rente auskommen müssen, kostenlos abgeben.

Der Film von Valentin Thurn ‘Taste the Waste’  nimmt sich genau dieser Problematik an. Valentin Thurn, mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilmer, kam die Idee zu diesem Film, während er einen Bericht über die sog. Mülltaucher drehte. Dabei handelt es sich um Personen, die die Supermarkt-Container nach Essbarem durchsuchen. Das komplette Interview mit Valentin Thurn lesen Sie hier.

Taste the Waste, wurde im deutschen Original ‘Frisch auf den Müll – die globale Lebensmittelverschwendung’ im Oktober 2010 in der ARD als Erstsendung ausgestrahlt. Die internationale Fassung lief in fast allen europäischen Ländern und später weltweit.

Valentin Thurn: “Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landet im Müll! Das meiste schon auf dem Weg vom Acker in den Laden, bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht: jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das entspricht etwa 500.000 Lkw-Ladungen pro Jahr.”

Regisseur Valentin Thurn hat das Ausmaß dieser Verschwendung international recherchiert – in den Abfall-Containern der Großmärkte, Lagerhallen und Supermärkte. Dokumentiert hat er überwältigende  Mengen einwandfreier Nahrungsmittel, teilweise noch original verpackt, oft auch mit noch gültigem Mindesthaltbarkeitsdatum. Bis zu 20 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr allein in Deutschland weggeworfen. Und es werden immer mehr!

Ein Film der gerade jetzt in Hinblick auf die Osterfeiertage uns alle zum Umdenken animieren sollte.

Taste the Waste Taste the Waste, Laufzeit 1:28:24, in HD 2.77 GB , Breitbild, in Deutsch Dolby Digital 5.1, steht in HD und SD jeweils als zum Kaufen oder als Leihfilm zur Verfügung.

Möchten Sie sichergehen, dass Sie keine Lebensmittel mehr in Ihrem Kühlschrank, Vorratsschrank übersehen dann schauen Sie sich die, in dem Artikel Food Expiration Date Alarm Premium – auf dem iPhone, iPod touch und Sie vergessen nie wieder die Haltbarkeit von Lebensmitteln vorgestellte App an.


wallpaper-1019588
Neue me&i Styles für Mama & Apfelbäckchen + Verlosung
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Infos zum neuen Film des Machers von Devilman Crybaby
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Here Be Wolves – s/t
wallpaper-1019588
Die politische Korrektheit, gepachtet von linksgrün
wallpaper-1019588
|Rezension| Marie Force - Neuengland 1 - Vergiss die Liebe nicht
wallpaper-1019588
Nintendo veröffentlicht Daemon X Machina Übersichtstrailer