Tartelettes aux apricots

Tartelettes aux apricots
Gestern habe ich meine neuen Tartelettes-Förmchen erhalten und musste sie dann natürlich sogleich ausprobieren. Da ich noch Aprikosen im Haus hatte, entschied ich mich dafür, Aprikosen-Tartelettes zu backen. Als Unterlage wählte ich einen glutenfreien Sable-Teig, auf den ich dann eine Mandelcrème gestrichen habe. Zuletzt wurden die Aprikosen-Schnitze darauf platziert. Und ich kann sagen: Die Förmchen haben sich bewährt - ich bin voll und ganz zufrieden mit meinem Kauf. Besonders bei einem so mürben Teig ist es ein grosser Vorteil, wenn man den Boden der Form herauslösen und die Tartelettes so herausnehmen kann.
Tartelettes aux apricots
Tartelettes aux apricots
Zutaten:
für 4 Tartelettes
Für den Sable-Teig:
  • 150g Reismehl
  • 30g Maisstärke
  • 80g Butter, in Stücke geschnitten
  • 20g Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2EL Wasser
  • 1 Ei
Für die Mandelcrème:
  • 45g sehr fein gemahlene Mandeln
  • 45g weiche Butter
  • 35g Puderzucker
  • 1/2 Ei*
  • 4g Maisstärke
  • 3TL Rum
  •  4 Aprikosen
*Tipp: entweder die doppelte Menge zubereiten und ein ganzes Ei verwenden oder ein Ei verquirlen, die Hälfte davon für die Mandelcrème verwenden und die andere Hälfte fürs nächste Mal einfrieren.
Zubereitung:
Das Mehl mit der Maisstärke, dem Zucker und dem Salz vermischen. Auf die Arbeitsfläche geben und mit den Fingern die Butterstücke einarbeiten.
Tartelettes aux apricots
In die Mitte der Masse eine Mulde drücken und das Ei sowie das Wasser hinein geben und nach und nach unter die Mehlmasse arbeiten. Schliesslich die krümelige Masse zu einer Teigkugel formen (nicht zu lange kneten!), diese flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig im Kühlschrank mindestens ein halbe Stunde ruhen lassen.
Tartelettes aux apricots
Für die Mandelcrème den Butter in einer Schüssel mit einem Holzlöffel zu Pomade verarbeiten (siehe Bild unten). Dann das Mandelpuder und den Zucker hinzugeben und mit dem Holzlöffel gut mischen. Die Masse sollte jetzt an feuchten Sand erinnern und darf ruhig noch kleine Butterstückchen beinhalten. Nun das Ei zufügen und gut vermengen. Sobald die Mandelcrème eine homogene Konsistenz aufweist, können die Maisstärke und der Rum eingearbeitet werden. Schliesslich die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
Quelle: Das Rezept der Mandelcrème stammt aus dem französischen Buch "La Pâtisserie" von Marianne Magnier-Moreno, welches ich mir bei meinem letzten Paris-Besuch gekauft habe.
Tartelettes aux apricots
Um nun die Tartelettes zuzubereiten, teilt man den Teig in vier Portionen, wallt ihn aus (am einfachsten zwischen Backpapier) und legt ihn locker in die Förmchen. Anschliessend den Teig (ohne Papier) vorsichtig andrücken, mit einem scharfen Messer die Ränder begradigen und im Kühlschrank nochmals für ca. 15 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Aprikosen in dünne Schnitze schneiden.
Tartelettes aux apricots
Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Mandelcrème auf die Tartelettes geben und glatt streichen. Anschliessend die Aprikosen-Schnitze kreisförmig auf der Crème verteilen und die Tartelettes im Ofen für cirka 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen, nach Belieben noch mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Tartelettes aux apricots

wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Freelancer der Zukunft: Berater statt bloße Dienstleister
wallpaper-1019588
Kurzfilm: "Die Reise zum Mond" / "Le voyage dans la lune" [F 1902]
wallpaper-1019588
200 Jahre Karl Marx: Philosoph, Visionär und kein Marxist
wallpaper-1019588
Wie wird eine MySQL Datenbank auf einem Mac OS X gestartet/gestoppt?
wallpaper-1019588
Die neuen Doppelhaushälften in Willich stehen jetzt zum kostenlosen Bewohnen für die Flüchtlingsmigranten bereit
wallpaper-1019588
Graziano - Ich Sag Ti Amo
wallpaper-1019588
Andre Fenna - Das Letzte Mal