Tallinn – Reisetagebuch

Travel Diary Tallinn 1

Nach meiner Entdeckungsreise durch Russland, machte ich mich auf den Weg nach Estland. Hier verbrachte ich einige Tage in der Hauptstadt Tallinn. Mit 340000 Einwohnern leben hier knapp ein Drittel der Bevölkerung von Estland.

Ohne große Erwartungen erreichen wir morgens die Stadt. War es zuvor sehr warm in Russland, ist es hier ungewohnt kalt. Zum Glück habe ich mir sicherheitshalber bereits zuvor meinen Lieblingspullover eingepackt, der mich nun auf dem Weg zum Hostel wärmt.

Die Stadt ist recht überschaubar und zeichnet sich besonders durch ihr ursprüngliches Aussehen aus. Es sind besonders Gebäude wie die Stadtmauer, die Nikolaikirche, der Sitz des Parlaments auf dem Domberg oder das Schwarzhäupterhaus, die den Besucher mit der Geschichte der Stadt bezirzen.

Wie ich selber staunend sehe, ist die Stadt besonders beliebt bei Mittelalterfans, die sich hier treffen und rund um die Stadtmauer ihrer Leidenschaft fröhnen. Ich hingegen interessiere mich eher für die vielen unfassbar faszinierenden bunten, ursprünglichen Türen, die man an vielen Häusern findet.

Die Stadt ist recht klein, wie ich schnell feststellen muss. Moskau und St. Petersburg zuvor hatten diese unglaubliche Größe und Dekadenz, derer sich Tallinn entzieht. In meinem Hostel tummeln sich allerlei Reisende aus den USA, Australien und Europa. Ich merke schnell wie sich ihr eigentliches Interesse auf das Feiern in den Clubs und Bars reduziert.

Während ich also die Stadt erkunde und mit Spannung der Free Walking Tour folge, schlafen meine Mitbewohner auf Zeit ihren Rausch aus. Wir treffen uns abends wieder und während sie mir ihre Geschichten der letzten Clubbing night erzählen, gebe ich Tipps für die schönsten Ecken der Stadt, sollten sie es denn noch schaffen Tallinn bei Licht zu erkunden, bevor sie ihre Reise in die nächste Stadt zieht.

Während die anderen seelig noch in ihren Betten liegen, stehe ich früh morgens aus meinem Bett und begebe mich noch einmal Richtung Burgwall zur Aussichtsplattform, von der ich in den frühen Morgenstunden den Blick über die Stadt, zusammen mit einer auf der Rehling sitzenden Möwe, samt Sicht auf die Ostsee genieße. In wenigen Stunden bereits geht es mit der Fähre weiter Richtung Helsinki.

Letzte Artikel
  • Tallinn – Reisetagebuch
    3. Dezember 2015
  • Denim all over in Venedig
    29. November 2015
  • Meine Herbst-Favoriten
    26. November 2015
Instagram Letzte KommentareKennst du den schon?
  • In Shorts an der Copacabana
    17. November 2015
  • Videotagebuch Bali, Singapur und Kuala Lumpur
    13. November 2014
  • Mein perfekter Moment auf Gili Air
    23. November 2015
Schreib mir! Name * E-mail * Mitteilung

Submitclear


wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
Walstern – Hubertussee Winterfotos
wallpaper-1019588
Dieser Döner-Laden verzichtet komplett auf Plastik
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Amazon Fire TV Cube zu gewinnen
wallpaper-1019588
Megasport spendet seine Möbel an Fundació Deixalles
wallpaper-1019588
Breath of Flowers und weitere neue E-Manga von Tokyopop im Oktober 2019
wallpaper-1019588
Sa Creu Nova Art Hotel & Spa