“Taktvoll” – altmodisch?

Ich mag solche Wörter bei denen ein gewissen Stil mitschwingt zum Beispiel: “salonfähig” und “meschugge”. Eigentlich ist es kein Stil, sondern einfach nur nostalgische Eleganz.

In letzter Zeit ist es häufig das Wort “taktvoll”, dass mir aus dem Mund kommt. Denn ich finde sehr vieles nicht sehr taktvoll. Gibt es ein neumodisches Äquivalent dazu? Ich glaube nicht. Denn irgendwie kommt es einem so vor, dass Menschen auf Takt keine Rücksicht mehr nehmen.

Oder sind meine Ansprüche zu altmodisch?

Ich habe nichts gegen die direkt-von-der-Leber-Art, aber bitte Leute: kennt die Grenzen! Ab einem gewissen Punkt braucht man Feingefühl!



wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Unterschrift mit Paraphe – Schriftform gewahrt?
wallpaper-1019588
Back to the roots! Willkommen zurück, mein gutes, altes Weblog!
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
NEWS: JPD veröffentlicht erste Single unter neuem Namen
wallpaper-1019588
Zweiteiler STATIONEN wird Drehbuch für Theaterstück
wallpaper-1019588
Ist die Judenfeindlichkeit allgemein oder ist sie zuordenbar?
wallpaper-1019588
Welcome to the Ballroom: Deutscher Trailer und Design des dritten Volumes vorgestellt