Taifun PRAPIROON verschont Japan möglicherweise

Taifun PRAPIROON verschont Japan möglicherweise, Taifun Typhoon, Taifunsaison 2012, aktuell, Prapiroon, Nina, Satellitenbild Satellitenbilder, Vorhersage Forecast Prognose, Japan, Oktober, 2012,

Satellitenbild Taifun PRAPIROON | NINA
13. Oktober 2012
Credit: CIMSS

PRAPIROONs äußerste Wolkenbänder verlassen nun endgültig die Philippinen, der Wirbelsturm bleibt aber sehr langsam. Die Trackprognose (siehe rechte Menüleiste) für die kommenden 3 Tage bleibt ein mittleres Chaos, aber zumindest deutet sich jetzt eine Tendenz an, was Zentral-Japan betrifft.
Demnach soll der Taifun, der momentan noch einem Hurrikan der Kategorie 1 entspricht, nach einer Linkskurve auf Okinawa zu ab dem 16. Oktober Geschwindigkeit aufnehmen und Kurs NE einschlagen, welcher den Kern des Zyklons südlich an Japan vorbei führen sollte. Starke Änderungen der Intensität werden bis zum 18. Oktober nicht erwartet.
Die JMA ist mit ihren Prognosen noch nicht so weit und bringt PRAPIROON während der kommenden Tage erst einmal in Richtung Okinawa.

wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022