Tahiti-Vanille-Macarons – Weil Vanille immer geht auf LAPATIsserie

Eine neue Woche, ein neues Rezept für feine Macarons mit Vanille-Ganache. Und gleich mal eine kleine Feststellung zu Beginn. Ja, ich liebe Vanille, fast jeder liebt sie. Doch bei mir kommt immer nur frische und echte Vanille in die Küche. Warum? Nun ja. Durch künstliche Aromen, wie sie in vielen industriellen Produkten verwendet werden, „verlernen“ wir wie echte Vanille schmeckt. Schlimm genug, dass viele Leute heutzutage denken, dass Vanille gelb ist. Die Farbe wurde uns so lange von der Industrie bis wir sie als selbstverständlich angesehen haben. Nun wahres Vanillearoma hat viel mehr Komponenten und ist alles andere als gelb in der Farbe.

Tahiti-Vanille-Macarons – Weil Vanille immer geht auf LAPATIsserie

Um euch zu zeigen, dass es auch verschiedene Arten von Vanille gibt, habe ich mich bei diesem Rezept für erlesene Tahiti-Vanille entschieden, die vor allem verstärkt in der Sternegastronomie zum Einsatz kommt. Erhältlich ist sie meistens nur in sehr gut sortierten Gewürzläden oder im Internet. Geschmacklich ist sie blumiger als ihre Bekannte aus Bourbon.

Das Rezept findet ihr auf LAPATIsserie.


wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 11.07.2020 – 24.07.2020
wallpaper-1019588
Sony Xperia 1 II bietet Benachrichtigungs-LED
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [3]