Tagliatelle mit Räucherlachs und Spinat – megaschnell

tagliatelle-mit-räucherlachs (1)

Tagliatelle mit Räucherlachs und Spinat stehen in weniger als 15 Minuten auf dem Tisch, am längsten dauert es noch bis das Nudelwasser kocht!

Dieses Gericht ist eine Variation des Rezeptes “ Rigatoni mit Garnelen und Spinat“, was wir vor einiger Zeit in einem Vapiano-Restaurant gegessen haben. Uns schmeckt dieses hier fast noch besser und ich habe es in letzter Zeit öfter gekocht, es gehört schon zu unseren Lieblingsrezepten.

Anstatt der Tagliatelle kann man natürlich auch eine andere Pastasorte verwenden, dann dauert die Kochzeit nur etwas länger.

tagliatelle-mit-räucherlachs (2)

Tagliatelle mit Räucherlachs und Spinat
Zutaten für 2 Personen:
  • 250 g Tagliatelle aus dem Kühlregal
  • 1 Schalotte oder 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g  Kirschtomaten
  • 200 g Kochsahne (15 % Fett)
  • 200 g Räucherlachs
  • ½ TL Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 100 g Babyspinat (oder Rucola)
  • 20 g Parmesan
Zubereitung:

In einem großen Topf gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Anweisung bissfest kochen, bei den Tagliatelle aus dem Kühlregal sind das nur wenige Minuten.

In der Zwischenzeit die Schalotte oder Frühlingszwiebeln fein würfeln und die Kirschtomaten halbieren. Den Räucherlachs in Streifen schneiden.

Olivenöl in einer großen Pfanne oder in einem Wok erhitzen, die Schalotte oder Frühlingszwiebeln kurz anschwitzen. Die halbierten Kirschtomaten dazugeben und 3 bis 4 Minuten garen, bis die Tomaten leicht angebraten sind.

Die Kochsahne dazugeben und erhitzen, den Räucherlachs, den gewaschenen und abgetropften Babyspinat und die gekochten Nudeln in die Pfanne geben, alles gut vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zum Servieren mit grob geriebenem Parmesan bestreuen.

Guten Appetit!


wallpaper-1019588
Bananenpflanze Pflege – Alles, was Sie wissen müssen
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Salat essen?
wallpaper-1019588
Review zu Unter der Oberfläche, Einzelband
wallpaper-1019588
Agave Pflege – Wissenswertes über die Sukkulente