Tagebuch - Wo ist der Baum zum ausreißen?

Heute ist wieder einer dieser Tage, an dem ich hypermotiviert bin! Ich habe das Gefühl, ich kann alles schaffen und was ich jetzt anpacke wird zu Gold. Ich will am liebsten sofort starten und nicht lange warten. Einer dieser Tage, an denen ich mir wünschte, das Beamen wäre schon erfunden worden, damit ich schneller dort sein könnte, wo ich was zu erledigen habe.
Heute habe ich beschlossen, dass ich wieder Gewichtstabelle führe. Selbst gemalt und kein Ding am PC zu dem ich keine Beziehung aufbauen kann, dessen Werte so weit von mir entfernt sind, dass ich immer denke, es wären die von jemand anderen. Ich brauche wieder was zum ausfüllen und ankreuzen, ein bisschen Kontrolle. Weg von der Schokolade und hin zum Büromaterial. Das klingt jetzt ein bisschen paranoid, aber ich empfinde wirklich Entspannung, wenn ich Angaben auf Listen abhaken oder Tabellen ausfüllen kann. So kann ich mich auch gut vom Heißhunger ablenken. Woebi heute sogar einer von den Tagen ist, an dem ich noch keinen Heißhunger hatte. Dafür habe ich schon viel getrunken, was mich wiederum stolz macht.
Ich würde gerne mehr an mir finden, was mich freut und was mich stolz macht anstatt immer nur Dinge an mir aufzuzählen die schlecht sind. So schlecht bin ich doch gar nicht. So hässlich bin ich doch gar nicht. Und so dick bin ich auch nicht. Generell bin ich gar nicht dick. Heute habe ich gelesen, dass die Durchschnittkleidergröße bei einer Frau in Österreich bei 40 liegt. Die habe ich. Warum stresse ich mich also so? Wegen den ganzen Size zero Mädchen? Wegen Models auf Plakaten? Wegen blassen Schaufensterpuppen in der Einkaufsstrasse?
Ab heute schlage ich mal einen neuen Weg ein!
Ab heute will ich mich mögen! Nein, lieben! Ab heute will ich nur die schönen Dinge an mir sehen! Positives! Energiegeladenes! Ab heute will ich mit Sonnenschein im Herzen nur noch einmal die Woche auf der Waage stehen und mich nicht jeden morgen wie durch den Gang aufs Schafott runterziehen lassen. Ich will nicht mehr die Daniela sein, die sich immer bemängelt und sich immer als größtes aller Übel sieht. Ich will mich nicht mehr selbst kleinmachen. Mich nicht mehr in Frage stellen und meinen bisherigen Erfolg durch falsche Vorstellungen zu Nichte machen. Ich will scheien "Welt, hier bin ich" und ich will mich einen Scheiß drum kümmern, ob sich darum jemand kümmert oder nicht!

wallpaper-1019588
Brandneues Smartphone Xiaomi Poco M3 kostet 80 Euro
wallpaper-1019588
Kantenhobel Test 2021 | Vergleich der besten Kantenhobel
wallpaper-1019588
Tag der ♀️ Frau ❤
wallpaper-1019588
Algarve News: 01. bis 07. März 2021