Tage wie dieser

An Tagen wie diesen, in denen ich anfange mich an das kalte Wetter zu gewöhnen, setze ich mich am liebsten mit meinem Lieblingstee aufs Bett, drehe Lana del Rey auf volle Lautstärke und versuche einen kurzen Moment inne zu halten.  Gönne mir selbst ein wenig Ruhe, um meine Gedanken zu ordnen und meine Gefühle zu verstehen. Während das Zimmer in Kerzenlicht gehüllt ist.
Und an solchen Tagen bemerke ich, wie mich eine ungeheure Sehnsucht überkommt.
Sehnsucht nach etwas .. Unglaublichem.
Ziemlich schwierig zu erklären, und doch für wohl jeden nachvollziehbar.
Ich meine, wo bleiben die Momente, von denen ich schon so viel gehört habe?
Die einem den Atem rauben.
So plötzlich, fast schon schmerzhaft.
Zwischen Leidenschaft, Faszination, Kontrollverlust und vielleicht ein klein wenig Panik.
Augenblicke, die einen Überwältigen. In denen sich die Tränen mit verrücktem Lachen paaren.
Und das Herz einen Schlag aussetzt... nur um danach noch schneller zu schlagen als zuvor.
Wo bleiben sie? Wie lange wollen sie denn noch auf sich warten lassen?
Ich bin bereit.
Bereit loszulassen, mich gehen zu lassen und geschehen zu lassen.
Kurz alles vergessen, und nichts weiter als genießen.
Doch noch mir nichts als zu warten.
Einatmen.
Ausatmen.
Verrückte Vorstellungen vertreiben.
Lächeln aufsetzen.
Und weitermachen.
Tage wie dieser

wallpaper-1019588
[Rezension] Die Lady - Verliebt in einen Vampir 2
wallpaper-1019588
PPP – Teil 6
wallpaper-1019588
Nur 13 % der Deutschen erwägen, im Ausland Urlaub zu machen
wallpaper-1019588
Geld made in Innerrhoden