Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Ein besonders köstliches Leckerli gibt es am 28. September 2018, am Tag des deutschen Butterbrotes. Dieser Tag wurde 1999 von der Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) proklamiert und fand von offizieller Seite bis 2008 mit einem jährlich wechselnden Motto statt. 2009 wurde die CMA aufgelöst. Darüber hinaus feiern Anhänger des deutschen Butterbrotes aber auch heute noch den Ehrentag am letzten Freitag eines jeden Septembers - ich bin dabei!

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Der Tag des Butterbrotes

Das Brot

Brot ist ein traditionelles Nahrungsmittel, das aus einem Teig aus gemahlenem Getreide, Wasser, einem Triebmittel und meist weiteren Zutaten gebacken wird. Es zählt zu den Grundnahrungsmitteln. Das feste, dunkle Äußere des Brotes heißt Kruste oder Rinde. Das Innere ist die Krume. Brotkrümel heißen auch Brosamen (aus dem Mittelhochdeutschen) oder Brösel. Die meisten Brotteige können auch in Form kleinerer, etwa handtellergroßer Portionen als Brötchen gebacken werden, sagt mein Freund Wiki. Ich benötigte kürzlich schnelle Brötchen, weil ich ein Experiment in der Pipeline hatte, inspiriert von einem Testessen im Golvet, Potsdamer Straße 58 in 10785 Berlin Tiergarten. Alles kein Problem mit meinem schnellen Buchweizenbrot aus der Pfanne. Egal wie einfach das Endprodukt sein mag, es ist so frisch wie man es nirgendwo kaufen kann - das macht es einfach unbezahlbar, resp. unerreicht.
Kleiner Diskurs zwischen Mutter und Sohn:
Mama, ich bin 32 Jahre alt, du brauchst mir keine Stullen mehr zu schmieren ...
... ohhh Bärchenwurst - hmm.

Der Buchweizen

Wer an einer Gluten-Unverträglichkeit (Zöliakie) leidet, kann Buchweizenmehl als Ersatz für Weizenmehl verwenden. Als Heilkraut hilft Buchweizen (Fagopyrum esculentum) bei leichten Venenbeschwerden. Bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide) wirken sich positiv auf die Gefäße aus. Diesen Substanzen wird nachgesagt Gefäßwände abdichten zu können und die Durchblutung in den kleinsten Blutgefäßen (Kapillaren) zu verbessern. Anstatt also vorschnell zu Blutverdünnern und Blutdrucksenkern zu greifen, lohnt es über die regelmäßige Verwendung des Pseudocerials nachzudenken, zumal es so gut wie keine Nebenwirkungen besitzt.

Die Beurre salé caramel

Beurre salé caramel ist seit einiger Zeit in aller Munde. Es handelt sich um die außergewöhnliche Geschmackskombination von süß und salzig, gerne auch als Eis im Abverkauf in diversen angesagten Gelaterias meiner Heimatstadt Berlin zu bekommen.
Wie oben bereits erwähnt konnte ich dieses Glück auf der Zunge bereits beim Fine Dining Testessen im Golvet erleben. Was liegt da näher als diese Komposition in meiner heimischen Küche unter dem Dach nachzuzubereiten und meinen Testessern anzubieten.
Möchte man sich eventuell wegträumen mit diesem sensationellen Geschmackserlebnis auf der Zunge, hier mein Tipp:
Waterfalls ft. Maurice
Roger Martin
Gesagt, getan und für gut befunden! Hier kommen die Rezepte:

Das Rezept

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Buchweizenbrot aus der Pfanne von Doc.Eva
Zutaten
Zubereitung

  1. Hefe im handwarmen Wasser durch Verrühren auflösen.
  2. Zucker hinzufügen damit die Hefe besser aufgeht. 15 Min. abwarten.
  3. Die Hefe beginnt zügig zu arbeitet. Alles mit einem Holzlöffel verrühren anschließend mit der Hand verkneten, bis man einen kompakten Teig hat.
  4. Diesen Teig gut einölen und zwischen 2 Silikonmatten 1 cm dick ausrollen. 6 cm große Teiglinge ausstechen.
  5. Nochmals einölen und in eine beschichtete Pfanne geben. Deckel auf die Pfanne legen.
  6. Pfanne auf mittlerer Stufe aufheizen. Nach 5 Min. die Brötchen mit einem Pfannenwender umdrehen.
  7. Hitze deutlich reduzieren und die Pfannenbrötchen zu Ende backen. Immer abgedeckt backen, damit die Hitze und die Feuchtigkeit nicht aus der Pfanne entweichen können.
Beurre salé caramel von Doc. Eva
Zutaten
  • 40 g Zucker
  • 40 g Wasser
  • 250 g Butter
  • 1 Tl Meersalz oder Fleur de Sel
Zubereitung
  1. Das Zuckerwasser auf mittlerer Flamme zu dunkelbraunem Karamell klebrig zusammen kochen.
  2. Mit etwas Wasser wieder mobilisieren.
  3. Zimmerwarme Butter so lange aufschlagen, dass sie fast weiß ist und ihr Volumen nahezu verdoppelt hat.
  4. Salz und Karamell hineingeben und sehr sorgfältig vermischen.
Anrichten
  1. Ausgekühlte Pfannenbrötchen aufschneiden und mit Beurre salé caramel bestreichen.
  2. Kräuter wie Schnittlauch oder Basilikum erhöhen das Geschmackserlebnis.

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Tag des was? Tag des Butterbrotes!

Lasst's euch schmecken!
Mit diesen Rezepten nehme ich teil am Blogevent zum Tag des deutschen Butterbrotes am 28.09.2018, initiiert von Tina K., danke für die Mühe!

Tag des was? Tag des Butterbrotes!