Tag des Teflon – der amerikanische National Teflon Day

Der 6. April steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage nicht nur für den Internationalen Tag des Sports für Entwicklung und Frieden (engl. International Day of Sport for Development and Peace – IDSDP) und den schottischen Tartan Day, sondern erinnert in den Vereinigten Staaten zugleich auch an eine Erfindung, die weitreichende Folgen für die Herstellung von Pfannen, Bekleidung und der Raumfahrtindustrie hatte. Konkret wird dieses Datum von unseren US-amerikanischen Nachbarn als der Tag des Teflon (engl. National Teflon Day) gefeiert. Grund genug, diesen Teflon-Tag mit in die Liste der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte zu erzählen.

Kuriose Feiertage - 6. April - Tag des Teflon – der amerikanische National Teflon Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

Wie Roy Plunkett eher zufällig das Polytetrafluorethylen entdeckte

Ähnlich dem Tag des Vitamin C (engl. Vitamin C Day) am 4. April oder dem Tag des Eiffelturms (engl. National Eiffel Tower Day) am 31. März bezieht sich die Wahl des Datums beim National Teflon Day auf den Tag, an dem diese Polymer-Verbindung entdeckt wurde. Konkret: Am 6. April 1938 entdeckte der US-amerikanische Chemiker Dr. Roy Plunkett (1910 – 1994) in seinem Labor in New Jersey eher zufällig das Polytetrafluorethylen (PTFE), eben das heute gefeierte Teflon. Was war geschehen?

Plunkett und sein Assistent überprüften an besagtem Tag einen gefrorenen und unter Druck stehenden Behälter, dessen Inhalt von 45 Kilogramm Tetrafluorethylen zur Herstellung von FCKW-Kühlmittel für Kühlschränke bzw. Kühlboxen gedacht war. Beim Öffnen des Behälters stellte er allerdings fest, dass nichts aus dem Behälter herauskam und auch die vorhandenen Druckmessgeräte den eigentlich vorhandenen Überdruck nicht mehr anzeigten. Demnach hätte der Behälter eigentlich leer sein bzw. sein Inhalt entwichen sein müssen. Noch größer war die Verwunderung der Wissenschaftler als das Wiegen des Behälters keine Änderung des Gewichts anzeigte.

Eine genauere Untersuchung brachte dann ein weißes, wachsartiges Pulver zum Vorschein, das bei den folgenden Experimenten eine sehr hohe Korrosionsresistenz, eine äußerst geringe Oberflächenhaftung sowie eine extremst hohe Hitzebeständigkeit aufwies. Kurzum, durch Polymerisation hatte sich das Tetrafluorethylen in dem Behälter zu Polytetrafluorethylen, kurz bzw. umgangssprachlich der Handelsname Teflon der Firma DuPont gewandelt.

Entgegen der verbreiteten Annahme, dass Teflon ein Nebenprodukt der Raumfahrt sei, geht die Erfindung also auf diese eher zufällige Entdeckung des US-Chemikers zurück. Plunkett erhielt am 4. Februar 1941 für seine Entdeckung dieses unverzweigten, linear aufgebauten, teilkristallinen Polymer aus Fluor und Kohlenstoff das US-Patent Nummer 2.230.654, welches rückwirkend ab dem 1. Juli 1939 gültig war.

Weitere Informationen zum Tag des Teflon

Nun wissen wir zwar, warum man sich für das Datum des 6. Aprils entschieden hat, von wem dieser Ehrentag des Teflons allerdings ins Leben gerufen wurde und seit wann er begangen wird, liegt leider völlig im Dunkeln der Geschichte. Vielleicht liefern ja die folgenden Quellen ein paar Hinweise:

  • Die Website des Teflon Herstellers DuPont über Plunketts Entdeckung des PTFE: heritage.dupont.com (englisch)
  • Biografie über Plunkett auf dem Webportal chemheritage.org (englisch)
  • Eintrag zu Roy Plunkett in der Erfinder Hall of Fame: invent.org (englisch)

wallpaper-1019588
(Ziemlich) Beste Freunde
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Rezension: Königsfall - Die Geisel
wallpaper-1019588
20 Tipps für Zero Waste auf dem Festival
wallpaper-1019588
Patriotismus – ein Synonym aus der Schmuddelecke?
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [24|19]