Tag des Bananenbrots in den USA – der amerikanische National Banana Bread Day

Der 23. Februar liefert allen Kuchenfans einen weiteren Anlass zum Feiern. Denn dieses Datum wird im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage auch als sogenannter Tag des Bananenbrots (engl. National Banana Bread Day – manchmal auch nur: Banana Bread Day) begangen. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn geht. Warum feiern wir heute also das Bananenbrot?

Kuriose Feiertage 23. Februar Tag des Bananenbrots in den USA – der amerikanische National Banana Bread Day (c) 2016 Sven Giese-1

23. Februar Tag des Bananenbrots in den USA – der amerikanische National Banana Bread Day (c) 2016 Sven Giese-1

Eine (noch sehr) kurze Kulturgeschichte des Bananenbrots

Wohl kaum ein Kuchen ist in den Vereinigten Staaten so beliebt wie das Bananenbrot. Wohl auch, weil es sich relativ schnell und einfach zubereiten lässt bzw. aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts stark sättigend ist. Dabei gibt es unter Lebensmittelhistorikern recht unterschiedliche Auffassungen darüber, seit wann genau dieser Kuchen aus zerkleinerten Bananen, Weizenmehl, Zucker, Backpulver sowie Milch und Butter eigentlich bekannt ist.

Zwar gibt es vereinzelte Hinweise, dass das Bananenbrot bereits Ende des 18. Jahrhunderts seinen Siegeszug durch die US-amerikanischen Küchen angetreten hat, dagegen spricht aber, dass Bananen faktisch erst um das Jahr 1870 herum für den Massenmarkt greifbar waren. Insofern erscheint ein früheres Aufkommen des Bananenbrots relativ unwahrscheinlich.

Demgegenüber gilt es aber als gesichert, dass das Aufkommen von Natron und Backpulver ab den 1930er Jahren wesentlich zur Popularität des Kuchens beigetragen hat. Vor diesem Hintergrund sind dann auch die Bananenbrotrezepte in den Kochbüchern Pillsbury‘s Balanced Recipes (1933) und Chiquita Banana’s Recipe Book (1955) zu nennen.

Wer hat den National Banana Bread Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Kuchen-Feiertagen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten scheint leider auch im Falle des National Banana Bread Day zu gelten, dass völlig unklar ist, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 23. Februar entschieden haben.

Geht man der Sache etwas näher auf den Grund, so findet sich zwar ein Eintrag auf dem US-amerikanischen Webportal foodimentary.com (siehe dazu die Liste der weiterführenden Links unten), jedoch finden sich hier lediglich ein schönes Foto und ein paar Fakten rund um die Banane als solches. Konkrete bzw. weiterführende Informationen über den Tag des Bananenbrots fehlen (siehe dazu exemplarisch auch die Beiträge zum Tag der heißen Schokolade (engl. National Hot Chocolate Day) am 31. Januar, den Tag des Karottenkuchen (engl. National Carrot Cake Day) am 3. Februar oder den Tag der hausgemachten Suppe (engl. National Homemade Soup Day).

Vor diesem Hintergrund erscheint es dann auch relativ unwahrscheinlich, dass es einen konkreteren inhaltlichen Bezug zum ebenfalls heute gefeierten Spiel-Tennis-Tag (engl. Play Tennis Day) oder dem Tag des Hundekuchens (engl. International Dog Biscuit Appreciation Day) gibt. Obwohl, mit ein bisschen Phantasie könnte man natürlich auch alle drei miteinander kombinieren. Genügend Energie hat dieser Kuchen ja. 😉

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Banana Bread Day. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag des Bananenbrotes


wallpaper-1019588
Detektiv Conan – Film 27: Neue Visuals veröffentlicht
wallpaper-1019588
Die dunkle Sehnsucht in Baldur’s Gate 3: Eine einzigartige Ursprungsgeschichte
wallpaper-1019588
Giovanni-Begegnungen in Pokémon Go meistern: Strategien und Einsichten
wallpaper-1019588
Shinmai Ossan Bōkensha: Trailer enthüllt neue Details