Tag der Zeitungskolumnisten in den USA – der amerikanische National Columnists‘ Day

Der 18. April widmet sich auf den kuriosen Feiertagen einer Berufsgruppe der schreibenden Zunft, deren Bedeutung inzwischen etwas in den Hintergrund gerückt sein scheint. Die Rede ist vom Berufsstand der Zeitungskolumnisten, denen man in den USA den National Columnists’ Day (dt. Tag der Zeitungskolumnisten) widmet. Was es damit auf sich hat und warum dieser Ehrentag der Meinungsmacher einen festen Platz in der Sammlung kurioser Welttage verdient, versucht der vorliegende Beitrag zu erörtern.

Kuriose Feiertage 18.April - Tag der Zeitungskolumnisten in den USA – der amerikanische National Columnists‘ Day (c) 2016 Sven Giese-1

18.April – Tag der Zeitungskolumnisten in den USA – der amerikanische National Columnists‘ Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Columnists’ Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten liegen im Falle des National Columnists’ Day zumindest ein paar Hintergrundinformationen über seine Ursprünge vor. Aber der Reihe nach.

Auch wenn es sich hierbei um einen inoffiziellen Feiertag handelt, finden sich doch eine ganze Reihe an Hinweisen auf eine jährliche Unterstützung durch die 1977 gegründete National Society of Newspaper Columnists. Inwieweit diese aber auch für die Initiative hinter diesem Aktionstag verantwortlich ist und seit wann genau man ihn begeht, konnte ich im Zuge der Recherchen (noch) nicht abschließend klären. Es deutet aber eine ganze Menge darauf hin, dass hier das Jahr 2010 eine Rolle spielt (siehe dazu auch den unten aufgeführten Blogbeitrag von Sheila Moss).

Ernie Pyle – Warum wird der Tag der Zeitungskolumnisten am 18. April begangen?

Demgegenüber ist die Wahl des Datums allerdings sehr eindeutig begründet. Denn diese hat nichts mit dem ebenfalls heute begangenen Tag der Tier-Kekse (engl. National Animal Crackers Day) oder dem Weltamateurfunktag (engl. World Amateur Radio Day) zu tun, sondern ehrt den US-amerikanischen Kolumnisten Ernie Pyle (1900 – 1945).

Der 1944 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Journalist hatte sich vor allem durch seine Kolumnen und Frontberichte während des Zweiten Weltkriegs einen Namen in den Vereinigten Staaten gemacht. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist aber vor allem der Umstand, dass entgegen der angelsächsischen Tradition, hier der Todestag als Datum herangezogen wird. Pyle war am 18. April 1945 von einem japanischen Scharfschützen auf der Insel Iejima erschossen worden.

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der Zeitungskolumnisten

Gerade in diesen hysterischen und ereignisreichen Zeiten, halte ich die Position des Journalisten bzw. Kolumnisten für wichtig. Insofern sollte man sich auch in unseren Breitengraden das heutige Datum rot im Kalender anstreichen.


wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Agile Arbeitsformen – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Gluckwunsche 70 geburtstag oma
wallpaper-1019588
Besser schlafen – 17 belegte Tipps
wallpaper-1019588
Wunsche zum 40 jubilaum
wallpaper-1019588
Valentinstag film stream kinox