Tag der Tolkien-Lektüre – der weltweite Tolkien Reading Day

Während man in Schweden den 25. März als Våffeldagen (dt. Tag der Waffel) feiert, steht dieses Datum mit Sicherheit im Kalender aller Fans der Werke des britischen Autors J.R.R. Tolkien (1882 – 1973) für den weltweiten Tolkien Reading Day (dt. Tag der Tolkien Lektüre). Immerhin, Der Hobbit und die Trilogie Der Herr der Ringe gelten als Genre-Klassiker und erfreuen sich – auch ohne ihre Hollywood-Verfilmungen – nach wie vor großer Popularität. Grund genug, den Tolkien Reading Day mit in die Sammlung der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte mit dem vorliegenden Beitrag auf den kuriosen Feiertagen zu erzählen. Um was also geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 25. März - Tag der Tolkien-Lektüre – der weltweite Tolkien Reading Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

Wie der Tolkien Reading Day entstanden ist

Kuriose Feiertage mit einem literarischen Bezug sind ja durchaus keine Seltenheit im Rahmen dieses Blogs. Exemplarisch sei dazu auf den Handtuchtag (engl. Towel Day) zu Ehren des Briten Douglas Adams (1952 – 2001) am 25. Mai oder den Bloomsday am 16. Juni verwiesen, mit dem der Roman Ulysses des irischen Schriftstellers James Joyce (1882-1942) geehrt wird. Beiden kuriosen Literatur-Feiertagen gemeinsam ist, dass es sehr konkrete Informationen über ihre Entstehung und die Wahl des jeweiligen Datums gibt. Darüber hinaus gilt aber auch, dass sie ohne entsprechende Werkskenntnis für den Außenstehenden nur bedingt nachvollziehbar sind und dies trifft – wenn auch mit Einschränkungen wie wir gleich sehen werden – auf den heutigen Tolkien Reading Day zu. Aber der Reihe nach.

Sean Kirst und die Initiative für einen eigenen Tolkien-Lesetag

Offiziell ins Leben gerufen wurde der Tag der Tolkien-Lektüre im Jahr 2003 von der weltweit aktiven, allerdings in Großbritannien beheimateten Tolkien Society, die sich zum einen als literarische Gesellschaft, zum anderen aber auch als offizieller Fanclub des britischen Autors versteht. Ein Blick auf die unten gelistete Website reicht und ihr versteht, was ich meine. Dabei ging die eigentliche Initiative auf den US-amerikanischen Journalisten Sean Kirst zurück, der sein Geld u.a. als Kolumnist für den in Syracuse im US- Bundesstaat New York ansässigen Post Standard verdient und im Januar 2002 unter Verweis auf Bloomsday per E-Mail an die Tolkien Society die Frage nach einem entsprechenden Tolkien-Tag stellte.

Warum der Tolkien Reading Day am 25. März gefeiert wird

Der Vorschlag wurde mit Begeisterung aufgenommen und ab 2003 der 25. März als offizieller Tolkien Reading Day proklamiert. Die Wahl des Datums des 25. März geht dabei dann tatsächlich auf die Herr der Ringe-Trilogie zurück, denn umgerechnet auf unseren Kalender ist dies der Tag, an dem der dunkle Herrscher Sauron in der Schlacht um Mittelerde besiegt wurde. Ziel dieses Ehrentags der Tolkien-Lektüre ist es, die Öffentlichkeit zum Lesen dieser Bücher einzuladen und vor allem jungen Lesern die Wirkung dieser phantastischen Welt bzw. der Literatur im Allgemeinen nahe zu bringen. Seit 2008 ist Kirst übrigens auch mit der Organisation lokaler Tolkien Reading Day-Veranstaltungen in den USA betraut

Weitere Informationen zum Tag der Tolkien-Lektüre


wallpaper-1019588
15 Stauden, die sich für sonnige Standorte im Garten eignen
wallpaper-1019588
Pfaffenhütchen Steckbrief
wallpaper-1019588
Mohnblume Steckbrief
wallpaper-1019588
[Comic] Nightwing [12]