Tag der Kazoo – der amerikanische National Kazoo Day

Der 28. Januar wird im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder musikalisch. Denn dieses Datum wird bei unseren US-amerikanischen Nachbarn als sogenannter Tag der Kazoo (engl. National Kazoo Day) gefeiert. Warum dieser Ehrentag des Membranofons seinen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient und was die Geschichte dazu ist, soll im vorliegenden Beitrag erzählt werden. Warum feiern wir heute also die Kazoo?

Kuriose Feiertage 28. Januar Tag der Kazoo – der amerikanische National Kazoo Day (c) 2016 Sven Giese-1

28. Januar Tag der Kazoo – der amerikanische National Kazoo Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Kazoo Day ins Leben gerufen?

Wer glaubt, dass auch im Falle des National Kazoo Day jegliche Hintergrundinformationen fehlen, hat sich getäuscht. Denn zum Glück gibt es bei diesem kuriosen Feiertag aus den Vereinigten Staaten sehr konkrete Informationen darüber, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann er gefeiert wurde. Aber der Reihe nach.

Initiiert wurde dieser nationale Ehrentag der Kazoo im Jahr 1983 von dem US-Amerikaner Chaplin Willard Rahn, der seines Zeichens eine der treibenden Kräfte hinter der Joyful Noise Kazoo Band im Homewood Retirement Home in Williamsport, Maryland ist. Sozusagen ein musikalischer Rentner mit viel Zeit und einer gesunden Portion Humor. :)

Nur warum sich Rahn ausgerechnet für das Datum des heutigen 28. Januar entschieden hat, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden. Wobei er auf der offiziellen Website des National Kazoo Day dahingehend zitiert wird, dass dieses Datum eher als Fixdatum bzw. kalendarische Orientierung für alle Kazoo-Freunde gedacht sei. Insofern spielt dies hier auch nur eine untergeordnete bzw. zu vernachlässigende Rolle bzw. scheint keinen direkten inhaltlichen Bezug zum ebenfalls heute gefeierten Tag des Blaubeerpfannkuchen (engl. National Blueberry Pancake Day) oder dem Spaß-auf-der-Arbeit-Tag (engl. Fun at Work Day) zu geben.

Ein paar Fakten rund um die Kazoo

Die Kazoo besteht in der Regel aus einem ca. 11 cm langen, leicht eckigen und offenen Rohr, welches zu einem Ende hin spitz zuläuft. Auf der Oberseite des Rohres befindet sich dann ein runder, halboffener Halter, unter dem sich eine Pergament-Membran befindet. Diese spielt für den typischen Klang der Kazoo eine zentrale Rolle.

Wie eingangs erwähnt handelt es sich bei der Kazoo um ein sogenanntes Membranfon, bei dem der Ton durch das Schwingen einer Membran im Instrument entsteht. Diese Schwingung erzeugt der Spieler durch Ansprechen bzw. Ansingen und kann dementsprechend den Ton durch die eigene Stimme in Höhe und Klang modulieren. Im Folgenden ein paar weitere Fakten rund um die Kazoo:

  • Man geht heute davon aus, dass der Vorläufer der Kazoo aus Afrika stammt.
  • Das heute bekannte Instrument stammt allerdings aus den USA und wurde dort angeblich von Alabama Vest in Macon, Georgia während der 1840er Jahre gebaut.
  • Die kommerzielle Produktion von Kazoos begann in den USA im Jahre 1912.
  • Insofern verwundert es auch nicht, dass es in den Vereinigten Staaten tatsächlich auch ein eigenes Museum der Kazoo gibt. Dieses liegt in Eden im US-Bundesstaat New York.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen National Kazoo Day. Egal ob in den USA oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der Kazoo


wallpaper-1019588
Aldi verbannt Einwegplastik schon ab 2019
wallpaper-1019588
Isolated Youth: Guter Anfang
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Winter wie damals
wallpaper-1019588
Köpfe der Spielebranche: Interview mit Marie Amigues von Altagram
wallpaper-1019588
UN-Klimakonferenz 2019 | Greta Thunbergs ernüchtender Auftritt in Madrid
wallpaper-1019588
[Werbung] Schöne Abendkleider
wallpaper-1019588
Bestätigung der neuen Doppelspitze Esken & Walter-Borjans
wallpaper-1019588
Warum ich meine Mission für wichtig halte