Tag der hausgemachten Suppe –der amerikanische National Homemade Soup Day

Der Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn liefert für den 4. Februar einen weiteren Eintrag aus der Kategorie kulinarische Feiertage. Denn dieses Datum wird in den Vereinigten Staaten als Tag der hausgemachten Suppe (engl. National Homemade Soup Day) gefeiert. Was es damit auf sich hat und warum dieser weitere Suppen-Tag einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient hat, soll im vorliegenden Beitrag geklärt werden.

Kuriose Feiertage 4. Februar Tag der hausgemachten Suppe –der amerikanische National Homemade Soup Day (c) 2016 Sven Giese

Verschiedene hausgemachte Suppen zum Tag der hausgemachten (engl. National Homemade Soup Day) am 4. Februar (c) 2016 Sven Giese

Hurra für selbstgekochte, leckere Suppen

Es ist zwar etwas aufwendiger als der Gang in den Supermarkt bzw. der Griff zur Konservendose, trotzdem ist selber Kochen wohl immer noch die beste und schmackhafteste Variante der Essenzubereitung. So auch im Falle der Suppe, die heute ja mit dem National Homemade Soup in den Vereinigten Staaten geehrt wird.

Und das mit gutem Grund, denn lange Zeit galt die hausgemachte Suppe vor allem als Speise, die primär aus regional und saisonal verfügbaren Lebensmitteln hergestellt wurde. Insofern verwundert es auch nicht, wenn heute eine schier unüberschaubare Zahl an Rezepten hervorgebracht. Trotzdem oder gerade deshalb sollte man zumindest die gröbste Einteilung der Suppen in zwei große Klassen bzw. Kategorien kennen: Nämlich in klare und gebundene, meist unklare Suppen. Zwar existieren inzwischen noch zahlreiche weitere Varianten, dies ist jedoch die einzig allgemein akzeptierte Suppen-Klassifikation. Egal ob fertig gekauft oder selbstgemacht. 😉

Wer hat den National Homemade Soup Day ins Leben gerufen?

Beginnen wir zunächst mit etwas Grundlagenarbeit bzw. einer Verortung dieses kuriosen Feiertages. Recherchiert man hier nach möglichen Hintergründen bzw. der Urheberschaft, so wird man relativ schnell auf das US-amerikanische Webportal foodimentary.com (siehe dazu die Liste der weiterführenden Links unten) stoßen.

Wie hier allerdings üblich, findet sich auch im Falle des National Homemade Soup Day lediglich ein Hinweis auf die Existenz des heutigen Food Holiday und weitere Erklärungen bleiben aus (siehe dazu (siehe dazu exemplarisch auch den Tag der heißen Schokolade (engl. National Hot Chocolate Day) am 31. Januar, den Tag des Karottenkuchen (engl. National Carrot Cake Day) am 3. Februar oder den Tag des Doppel-Cheeseburger (engl. National Double Cheeseburger Day) am 15. September).

Insofern bleibt auch beim heutigen kulinarischen Feiertag leider völlig unklar, von wem dieser Ehrentag der hausgemachten Suppe ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 4. Februar entschieden haben.

Mit dem ebenfalls heute in den USA begangenen Danke-einem-Briefträger-Tag (engl. National Thank A Mailman Day) scheint es jedenfalls nichts zu tun zu haben. Zumindest konnte ich diesbezüglich nichts herausfinden, wobei sich sicherlich auch der bzw. die ein oder andere Postangestellte über eine solche Suppe freuen würde. Auf diese Weise ließen sich zumindest beide kuriosen Feiertage ganz wunderbar miteinander verbinden. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der hausgemachten Suppe

  • Das US-amerikanische Webportal foodimentary zum National Homemade Soup Day (englisch)

wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza