Tag der Country-Musik – der amerikanische National Country Music Day

Auch wenn die Mehrheit der US-amerikanischen Bevölkerung am 4. Juli mit dem Independence Day den Nationalfeiertag anlässlich der historischen Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten feiert, ist heute noch Platz für mindestens einen weiteren Feiertag im Kalender. Man mag dies angesichts des ganzen patriotischen Tamtams, den die Amis um dieses Datum veranstalten, kaum glauben, aber ein Blick in die jüngeren Geschichtsbücher zeigt, dass seit den 1950er Jahren parallel der sogenannte Tag der Country-Musik (engl. National Country Music Day) gefeiert wird. Nach dem wir hier bereits einige kuriose Feiertage mit musikalischem Bezug wie dem Tag der Oper (8. Februar), dem Welttag des Jazz (30. April), dem Tag des Rock’n’Roll (9. Juli) und dem Tag der Hausmusik (22. November) im Programm hatten, heute also Country-Musik.

Kuriose Feiertage - 4. Juli -Tag der Country-Musik - National Country Music Day - Foto Jimmie Rodgers eigener Scan

Foto: Jimmie Rodgers – ca. 1920 – Quelle: eigener Scan aus historischem Dokument

Ein Feiertag zu Ehren von James Charles Rodgers

Und auch wenn heute nicht mehr ganz klar ist, in welchem Jahr der 1950er der National Country Music Day erstmals begangen wurde, gibt es doch zumindest einen konkreten Hinweis auf seine Initiatoren. Denn ins Leben gerufen wurde dieser Ehrentag der Country Musik von der US-amerikanischen Country Music Deejay Association (CMDJA), um mit hiermit den Country-Musiker und Songwriter James Charles Rodgers (1897 – 1933) zu ehren. Rodgers, der auch unter den Künstlernamen Jimmie Rodgers, The Singing Brakeman, The Blue Yodeler und später vor allem als The Father of Country Music bekannt wurde, gilt als eine der zentralen Figuren und ersten Stars der amerikanischen Country Music. Sein Markenzeichen war – die zuvor genannten Künstlernamen deuten dies bereits an – die Verwendung von Jodlern, die er als einer der ersten in die kommerzielle Country-Musik einbaute. Nun mag man von Country halten was man will, Fakt ist, dass sich diese Musikrichtung allen Trends und Strömungen zum Trotz in den USA nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Im Zuge der Recherchen wurde allerdings nicht klar, weshalb man sich seitens der CMDJA ausgerechnet für den 4. Juli als Datum für den Tag der Country Musik entschieden hat. Einen konkreten Bezug zu Rodgers gibt es jedenfalls nicht, denn der wurde am 8. September 1897 geboren und verstarb am 26. Mai 1933. Insofern liegt hier die Vermutung nahe, dass die Country-Musik am amerikanischsten aller Feiertage geehrt werden sollte. Darf man diversen Quellen Glauben schenken, soll der CMDJA im Laufe der Jahre auch tatsächlich versucht haben, den National Country Music Day als offiziellen, landesweiten Feiertag durchzusetzen. Bis heute scheint aus diesem Vorhaben allerdings nichts geworden zu sein. Gefeiert wird dieser Tag aber – auch wenn er lediglich inoffiziell ist –in vielen Teilen der USA mit Konzerten und Country-Musik-Events.

Weitere Informationen zum Tag der Country-Musik

In diesem Sinne: Yee-haw und Euch allen einen tollen Tag der Country-Musik. :)


wallpaper-1019588
Thema 2.2: Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
wallpaper-1019588
Tiefe Liebeslabyrinthe
wallpaper-1019588
Königsmord im Burgtheater
wallpaper-1019588
Infused Water: aromatisiertes Wasser
wallpaper-1019588
Hallo ihr lieben #kreativeköpfe 🌈🖌️ Unsere #buntundgluecklich Challenge geht nun nach einer kleinen Pause weiter, mit neuem Elan und einem neuen Thema! 😊😍 Das Thema diese Woche heißt "Federn". Also tobt euch aus! Kreiert eure lieblings federn. Federn k...
wallpaper-1019588
Bärlauch-Bratwurst II
wallpaper-1019588
Eintrittskarten für Linzer Weinfrühling 2019 gewinnen!
wallpaper-1019588
Ein Samstag im Malcantone