Tacheles zu PEGIDA

PEGIDA

Wer bei Pegida mitmacht ist in erster Linie unzufrieden mit unserem System.
Hier stellt sich die Frage warum? Wer ist schuld?
Das warum kann viele Gründe haben, geht jedoch aus dem Gefühl der Ungerechtigkeit hervor.
Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Dies ist wohl auch das Hauptproblem, kann jedoch nicht mit dem Islam assoziiert werden. Vielmehr ist unser Zinseszins System schuld welches ex­po­nen­ti­ell funktioniert und so nie der breiten Masse dient und keineswegs fair ist. Freie Markwirtschaft nennt sich dies. Oder friss oder stirb.
Auch das Konsumverhalten jedes einzelnen trägt dabei seine Mitschuld bei.
Wer immer nur günstigere Preise will und sich nur danach orientiert sollte sich die Frage der Reproduktion stellen.
Viele müssen dafür für noch weniger Geld arbeiten und andere sind nicht mehr Konkurrenzfähig.
Wer etwas ändern will sollte also zuerst bei sich beginnen. Religion spielt dabei keine Rolle.

Der zweite Hauptgrund ist wahrscheinlich die Angst:
Angst wegen dem, was sie aus den Massenmedien gepredigt wurde: der Islam ist böse.
Zum anderen aus dem Resultat von Bildungslücken.
Wer zum Beispiel glaubt das Geld welches bei dem Migrationsamt gespart wird, werde in die Altersvorsorge gesteckt der irrt sich.

Auf der Gegenseite wird zu wenig hinterfragt: Es werden alle als Rechte abgestempelt die mitmachen.
Klar versucht nun daraus der rechter Sektor solches Potential für sich zu nutzen.
Dabei steht PEGIDA laut Positionspapier für bessere Asylgesetze, gegen Radikalisierung, für freie sexuelle Selbstbestimmung und für die Menschenrechte etc.
So gesehen besteht auch Aufklärungsbedarf bei den meisten PEGIDA Gegnern.
Aus meiner Sicht herrscht zudem eine einseitige Berichterstattung und Mobilmachung der Mainstream Medien gegen PEGIDA.

Die Formulierung des Verein Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) ist wahrlich sehr ungeschickt gewählt. So wird es auch darum in der breiten Masse nur als rechts und antiislamisch wahrgenommen.
Wer jedoch die Forderungen von PEGIDA liest stellt fest, dass es in erster Linie um Gleichheit geht und sich gegen Gewalt ausgesprochen wird. Nur Punkt 13 von 19 des Positionspapier liefert Zunder dagegen:
“PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!“
Die Interpretation meinerseits ist wie schon beim Namen PEGIDA einfach unglücklich gewählt.
Wahrscheinlich wollte damit zum Ausdruck gebracht werden, unsere westlichen Religiöse Güter und Bräuche zu schützen. Wobei ich hier als Atheist so oder so nicht viel gutes erkennen vermag.
Religion kann Hoffnung schenken. Ein Licht im dunklen sein. Doch wird es vielmehr als Werkzeug der Macht missbraucht. Zu viel Blut wurde schon im Namen einiges Gottes vergossen, egal für welchen.
Kultur vermag ich schwer zu erkennen. Was hat Weihnachten z.B noch mit Jesus zu tun?

Mein Résumé: Es hetzt sich Bauer gegen Bauer auf. Was will da Dame und König noch mehr?

 

Hier noch das offizielle Positionspapier von PEGIDA:

 

  1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
  2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
  3. PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!
  4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsteiner Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
  5. PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer–derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)
  6. PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
  7. PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!
  8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
  9. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!
  10. PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!
  11. PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
  12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!
  13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!
  14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!
  15. PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK
  16. PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte,Sharia-Polizei,Friedensrichter usw.
  17. PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige “Gender Mainstreaming”, auch oft “Genderisierung” genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!
  18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!
  19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!

FacebookTwitterGoogle+RedditLinkedInBookmark/FavoritesDeliciousGoogle GmailPrintXINGPinterestWordPressEmpfehlen


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen