Swim Deep: Interessanter Stoff

Swim Deep: Interessanter StoffBleiben wir auf der Insel, kurzer Abstecher nach Birmingham: Swim Deep standen mal für griffige Hooklines, entspannte Synthbeats, Sommerfeeling, solche Sachen. "Where The Heaven Are We" hieß 2013 ihr Debüt, zwei Jahre später erschien "Mothers", sie tourten u.a. mit 1975 - weil aber die kleinen Schwestern des Erfolges Neid und Mißstimmung heißen, war danach Pause. Es folgten einige Umbesetzungen und der nun verkündete Neuanfang. Bei Cooking Vinyl ist für den 4. Oktober ihre nächste Platte "Emerald Classics" ausgerufen und die erste Single "To Feel Good" ist eine eigenartige Mischung aus Gospel und gedimmtem Sprechgesang, ein wenig wie aus den Ravezeiten von Madchester zu Beginn der Neunziger. Der dazugehörige Clip ist nicht weniger seltsam, Sänger Austin Williams läßt sich auf einer Art Theaterbühne bereitwillig von jedem vermöbeln, der ein Ticket dafür gelöst hat, der Chor hält sich im Hintergrund. Kein lauter Krach also diesmal, sondern interessanter Stoff.

wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel
wallpaper-1019588
Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer mit KI-Gegnern und KI-Mitspielern – wo sie zu finden sind
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake kommt es doch noch auf Xbox One?
wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern