SUSHI DAILY – frischestes Sushi aus dem Supermarkt - + + + über 700 mal in Europa, über 30 mal in Deutschland ++ Sushi-Bar + + +

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -23-2

[Anzeige]



Sushi Daily LogoSUSHI DAILY – frischestes Sushi aus dem Supermarkt – Sushi Daily ist europäischer Marktführer bei Sushi-Bars und steht für frisches Sushi in bester Qualität. In zehn Ländern Europas betreibt Sushi Daily Sushi-Bars in Super- und Verbrauchermärkten, an Flughäfen und Bahnstationen. Ausgebildete Sushi-Chefs stellen das Sushi dort täglich frisch vor unseren Augen her. Neben den frischen Sushi-Boxen werden auch japanische und asiatische Produkte für den Sushi-Genuss zu Hause angeboten. Wer mich kennt, der weiß, dass Sushi bei mir ganz hoch oben ist, wenn es um meine Lieblingsküche geht. Kürzlich hatte ich die Möglichkeit „Sushi Daily“ persönlich kennenzulernen. Inzwischen – einige Sushi-Boxen später – bin ich großer Fan von Sushi Daily und will euch über meine Erfahrungen berichten. Sushi aus dem Supermarkt – schmeckt das wirklich?

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -2

Sushi Daily im Euroindustriepark/real

Sushi Daily kennenlernen

Als erstes mal: Wie kam‘s dazu, dass mir Sushi Daily auffiel und ich im Supermarkt zum „Probier-Röllchen“ griff? – Ganz einfach. Ich war beim Lebensmitteleinkauf im real (…kürzlich habe ich erst den Online Lebensmittelshop getestet…) und lief zwischen den Regalen durch, geradewegs gen Frischetheke. Befindet sich – so in meinem Fall – allerdings irgendwo in greifbarer Nähe frisch gemachtes Sushi, dann muss ich einfach zugreifen. Ähnlich ging es mir auch bei der prominent und mitten im Supermarkt platzierten „Sushi Daily“-Sushi-Bar. Näher ins Auge fiel mir das Ganze mitunter durch die Dame, welche akurat frisches Sushi innerhalb des kleinen Shops zubereitete, in Boxen packte und in die Theke stellte. Glücklicherweise fand zeitgleich zu meinem Lebensmitteleinkauf die zweimal täglich durchgeführte, kleine Sushi-Verkostung statt und so nahm ich mir ein paar Minuten Auszeit zum Verkosten und fragte etwas näher bei der Sushi-Meisterin nach.

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -13

Stets frisch zubereitet: Das komplette Sortiment von Sushi Daily

Was steckt hinter Sushi Daily?

Ein zwei (…oder auch drei…) Probier-Röllchen später wusste ich mehr über Sushi Daily. Das Shop-Konzept im Franchise System gibt es inzwischen über 700 mal in ganz Europa und 34 mal in Deutschland. In Bayern haben wir die kleinen Shops seit kurzem dreimal, glücklicherweise zweimal in bzw. um München herum. In Neubiberg befindet sich auch eine Niederlassung davon. „Frisches Sushi-Glück“ zum Mitnehmen beschreibt am besten kurz und knackig, was hinter dem im Jahr 2010 gegründeten Unternehmen „Sushi Daily steckt“. Das Sushi wird dabei nur von den eigens benannten und allesamt speziell ausgebildeten „Sushi Artisans“ hergestellt. Frisch, vor den Augen des Kundens, wird von diesen europaweit in den einzelnen Shops unterschiedlichstes Sushi hergestellt. Fragen stellen darf man hierbei als Zuschauer bzw. Kunde jederzeit gerne.

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -13

Abgepackt in (individuelle) Boxen ist für jeden was dabei.

Das A und O sowie entscheidende Aushängeschild ist die hohe Qualität der Zutaten, sowie eine handwerklich exzellente Zubereitung. „Schnell, schnell“, gibt es bei Sushi Daily nicht und so unterscheidet sich das Sortiment von jenem, welches uns im Restaurant serviert wird, in erster Linie nur durch die Möglichkeit, dieses in praktischen Plastikboxen verpackt mit nach Hause nehmen zu können. Qualitativ ist kaum ein Unterschied schmeckbar. So bezieht Sushi Daily sämtlichen Fisch, welcher in Deutschland verarbeitet wird, von „Deutsche See“ – ein Lieferant, welcher Fisch aus nachhaltigen und sozial verantwortungsvollen Quellen gewährleistet. Seitens Sushi Daily werden außerdem über 2.500 Produktqualitätssicherungen durchgeführt, auch eigene Lebensmitteltechniker kontrollieren stets den Produktionsablauf.

Damit das Sushi immer einheitlich und stets in Spitzen-Qualität in der Box landet, hat sich die Sushi Daily Gründerin Kelly Choi, gemeinsam mit dem Sushi-Meister Yamamoto-San ein gut funktionierendes Konzept ausgedacht. So wurden die jahrelang angeeigneten Sushi-Techniken an ausnahmslos alle für Sushi Daily tätigen Sushi Artisans weitergegeben. Jeder Sushi-Meister, der für Sushi Daily tätig ist, kann also exakt das gleiche, hochwertige Sushi herstellen. Zu der Devise „Happily handmade“, passt auch der Fakt, dass alles vor Ort frisch zubereitet wird. Das bedeutet: Der spezielle Reis wird in den Shops gekocht, das frische Gemüse samt hochwertigem Fisch vor Ort in akkurate und ’sushitaugliche‘ Stücke geschnitten und die unterschiedlichen Sushi-Kreationen frisch hergestellt. Das Ergebnis sind unterschiedlich befüllte Sushi-Boxen in Top-Qualität, die sich einfach mit zum Einkauf in den Wagen legen und dann an der Kasse (nicht im Sushi Daily Shop) bezahlen lassen.

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -13

Zweimal täglich gibt’s eine Verkostung zum Kennenlernen

Und wie schmeckt’s jetzt? – Das Sushi verkosten

Nach dem ich vor Ort alles über Sushi Daily erfahren hatte, ging es an die Auswahl meines Sushis. Das Sortiment ist reichhaltig und abwechslungsreich; die Boxgrößen reichen vom kleinen bis zum großen Hunger. Ein wenig habe ich mich bei der Auswahl von den stets hilfsbereiten Sushi Artisans beraten lassen, da auch für mich neue und bis dato unbekannte Variationen in der Theke auslagen. So gibt es sowohl die traditionellen Maki, Sashimi, Nigiri oder auch Temaki, aber auch eigene und sehr originelle Kreationen. Insgesamt gehören mehr als über 120 Sushi-Rezepte zum Sushi Daily-Repertoire. Ganz gleich, ob ihr Sushi mit oder ohne rohen Fisch, mit Hähnchen oder auch in vegetarischer Form bevorzugt – hier werdet ihr fündig. Ganz vorne mit dabei sind bei uns Deutschen zum Beispiel die „Crunch California Rolls“ und auch die Variation mit Räuchermatjesfilet ist extra für den Deutschen Markt eingeführt worden.

So landete in meinem Einkaufswagen sowohl die 8er-Box mit Matjes-Röllchen, als auch die aktuelle „Deutschland-Jubiläumsbox“, welche die 5-Top-Seller im Deutschen Raum (California Masago, Crunch Lachs Roll, Lachs Nigiri, Wakame California Roll und California Maki) in einer feinen Box vereint und anlässlich des fünfjährigen Bestehens von Sushi Daily in Deutschland zusammen gestellt wurde. Auch bei der Verkostung von mir kennengelernt: Die leckeren Salmon-Rolls mit Lachs, Reis und Frischkäse, die mir so gut geschmeckt haben, dass ich mir eine 6er-Box mitnahm. Neu für mich war die Variante ohne typische Nori-Alge und dafür mit Reisblatt, Salat, Lachs und Avocado der sogenannte Verde Maki. Am besten hat mir – neben den Lachsröllchen – die Variation mit dem geräucherten Matjes geschmeckt, da diese nur eine sehr milde Fischnote mit sich bringen, das leichte Rauch-Aroma des Fisches sehr angenehm im Mund dominiert und für eine tolle Verbindung aus asiatischer Sushi- und deutscher Fischtradition sorgt. Nicht ablassen, konnte ich auch von den Mochis in zwei verschiedenen Sorten: Erdbeere-Käsekuchen und Schokolade. Wer meine Beiträge regelmäßig liest, der weiß, dass ich für gute Mochis so einiges an Weg auf mich nehme. Mein Favorit war hier ganz klar die Sorte Erdbeere-Käsekuchen. Alternativ stehen Schokoladen-Bananen-Makis zur Auswahl. Das Sushi wird richtig temperiert, fest und ordentlich gerollt, sowie appetitlich verpackt überreicht bzw. in die Boxen gepackt. Zu oft schon habe ich viel zu kaltes/warmes, schlampiges oder qualitativ minderwertiges Sushi essen müssen. Hier erfreulicherweise alles nicht der Fall.

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -32

Mitnehmen und zu Hause genießen…

Gut gefällt mir auch, dass man sich via Bestellung große Platten für Feste oder eben größere Runden im privaten/geschäftlichen Rahmen zusammenstellen lassen kann. Das funktioniert dann einfach so, dass ihr an den Thekenbereich des Shops hingeht, euch aus dem ausliegenden Flyer die Box bzw. Platte aussucht, welche ihr möchtet und nach ca. 20-30 Minuten eure Box abholen könnt. Optional mit dabei bei jedem Sushi Daily: Ein kleiner japanischer Kiosk-Bereich, welcher eine gut sortierte Auswahl an asiatischen Produkten (Getränke, Soßen, Sushi-Zutaten, etc.) bereit hält. Wollt ihr also Sushi selbst zu Hause machen, findet ihr alles in den Regalen vor Ort und könnt auch noch Fragen vorab dazu stellen. Das japanische Bier solltet ihr im Übrigen auch mit in den Einkaufskorb packen. Lecker!

Ach ja, Sushi Daily soll noch 2018 auf über 50 Filialen im Deutschen Raum aufgestockt werden. In meinen Augen ein durchaus realistisches Ziel, da Sushi Europa und somit auch Deutschland längst erobert hat. Auch die gekonnte Kombination aus Verkaufstheke und Showküche, wie sie Sushi Daily umsetzt, liegt voll im Trend. Ich persönlich habe mir noch auf die to do-Liste (…die nur mit Essen und essen zu tun hat ;-)…) gesetzt, auch in Krefeld – eine der größten Sushi Daily Bars in Europa – vorbeizuschauen sowie bei meinem nächsten Berlin-Aufenthalt in die Galeries „Lafayette“ zu Sushi Daily vorbeizuschauen.

Sushi Daily Store Muenchen real Euroindustriepark -26

Die Videos laufen auch vor Ort und erklären das „1×1 des Sushi“.

Sushi Daily – 5 Jahre in Deutschland

Auch noch erwähnenswert: In Sachen Sushi Daily Deutschland kann man aktuell zum fünfjährigen Jubiläum gratulieren. Mit dem Motto „Japan Easy“ bringt Sushi Daily in diesem Zuge die Sushi-Kunst mit witzigen „Erklär-Videos“ näher. In den Videos verrät Sushi Daily Chefkoch Dorjee Dorjee – Sushi-Meister bei Sushi Daily in Münster – mit einem kleinen Augenzwinkern Tipps und Tricks, wie man Sushi zubereitet. Auch weiht er die Zuschauer in die Geheimnisse asiatischer Koch- und Esskunst ein – Karate-Moves und Tanzeinlagen inklusive. Reinschauen könnt ihr auf der Deutschland Sushi Daily-Fanpage, auf welcher es noch bis Anfang November immer wieder neue Videos zum Schmunzeln gibt.

Ich habe mir die Videos alle angeschaut und wer sich noch gar nicht mit Sushi auskennt, der lernt dort sicher nützliches. So wird beigebracht, dass fischhaltiges Sushi, immer in der richtigen Reihenfolge gegessen werden muss – also erst weiß, dann silber, dann rot und dann Lachs– und dass bei Nigiris üblicherweise gilt „erst umdrehen, dann essen“, sprich die Fisch- und nicht die Reisseite in die Sojasauce getunkt wird. Ingwer hingegen wird nicht gemeinsam mit Sushi verputzt, sondern als Geschmacksneutralisator zwischendurch gegessen. Wenn ihr euch außerdem wirklich wie ein echter Japaner beim Sushiessen benehmen wollt, solltet ihr keine Soja-Sauce verschwenden, denn das gilt dort als schlechtes Benehmen. Außerdem wird das Röllchen auch eher mit den Fingern in den Mund gesteckt, nicht zwingend mit den Stäbchen. Alles gewusst? – Ich werde auf jeden Fall wieder bei Sushi Daily vorbeischauen und auch bald in Neubiberg (in diesem Fall in einem REWE) Sushi verkosten. Dann bleibt mir jetzt nur noch über, mich mit „Itadakimasu“ („Lass uns essen“) zu verabschieden und euch ans Herz zu legen, dort auch einmal Sushi zu holen. Wer danach „Mechauma“ („absurd lecker!“) ruft, der schmeckt und fühlt wie ich.

+++ Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Sushi Daily. Danke! +++

Kontakt für Anfragen
Sushi Daily
Details: Über 700 mal in Europa und aktuell 34 mal in Deutschland, Expansionen geplant;
unterschiedlichste Sushi-Sets in Spitzen-Qualität, frisch gemacht.
Website

Anlaufstellen in/bei München:
real | Euroindustriepark – Margot-Kalinke-Straße 4, 80939 München
rewe | Äußere Hauptstraße 3, 85579 Neubiberg

Facebook-Fan werden und nichts verpassen!



Bilder:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Artikel:


wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht