Superfood: Hype oder „Spitzenfutter“?

Was ist Superfood?

Sogenanntes „Superfood“ ist ein Marketing-Schlagwort, das in Mode gekommen ist. Lebensmittel mit vermeintlichen Gesundheitsvorteilen werden als Notwendigkeit angepriesen. Bestimmte Lebensmittel werden mit gesundheitlichen oder heilenden Wirkungen verbunden, die im Labor, nach Verwendung von hohen Dosen, nachgewiesen wurden, jedoch nicht im normalen Leben. Ob Dir eine Ernährung mit Superfood zu mehr Gesundheit, Fitness oder erhöhtem Muskelaufbau verhilft, ist zumindest umstritten. Die Werbung mit entsprechenden Begriffen wurde streng eingeschränkt. Grund genug also um einmal mit „Superfood“ abzurechnen und die wirklichen Vor-u. Nachteile zu zeigen.

Wie sieht es mit Nährwerten und Nährstoffen aus?

Was zum Bsp. Kokos, Acai Beere, Chia Samen, Weizengras, Spirulina, Physalis, Noni, Moringa, Maulbeeren, Matcha Tee, Goji Beeren oder Acerola gemeinsam haben, ist ein sehr geringer Fettanteil, oft ein hoher Proteinanteil und leichte Bio-Verfügbarkeit (= leicht verdaulich). In der Regel sind Nahrungsmittel wie Chia Samen, die Acai Beere, Weizengras oder Acerola vitamin-u. nährstoffreich. Vitamin A, C, B6, Omegas (Fettsäuren), Folsäure, Phosphor, Zink, Thiamin und Kupfer sind u.a. vorhanden. Auch vor Krebs schützende Antioxidantien sollen manchmal in hohem Maß enthalten sein. Hier spricht alles für die Nahrungsergänzung im Alltag mit Superfood.

Vorteile von Superfood:

Ein Vorteil gewisser Samen ist z.B. die Entwicklung von Polysacchariden im Darm nach dem Verzehr. Eine verzögerte Zuckeraufnahme im Körper verhilft zu ausgeglichenem Blutzuckerspiegel und längerem Sättigungsgefühl. Auch der oft erhöhte Anteil an Ballaststoffen verhilft Dir zu einem besseren Sättigungsgefühl und regelmäßiger Verdauung. Für eine Diät, bzw. eine Gewichtsreduzierung,  also sehr zu empfehlen. Die niedrige Kalorienanzahl kann Dir beim Abnehmen helfen. So können bestimmte Nahrungsergänzungsmittel Deine Diät und Deine allgemeine Gesundheit positiv und vitaminreich unterstützen. Leicht verfügbare Eiweiße können Deinen Muskelaufbau im Fitness Training unterstützen. Auch beim Thema Muskelaufbau gibt’s also einen Daumen nach oben.

Nachteile von Superfood:

Die meist teuren Produkte versprechen Wirkungen, die auch ganz normale Lebensmittel wie Leinsamen oder der häufige Verzehr von frischem Obst haben. Unverträglichkeiten mit exotischeren Produkten wie der Spirulina Alge oder der Physalis können nicht ausgeschlossen werden. Hier stellt sich für mcih die Frage: Wie ist das Preis/Leistungsverhältnis von Superfood im Gegensatz zu „normalem“ Essen.

Fazit:

Du kannst Dir mit Nahrungsergänzungsmitteln und allgemein gesunder, gemischter Ernährung und einem gesunden Lebensstil etwas Gutes tun. Regelmäßige Bewegung, Proteine und gesunde Kohlenhydrate, sowie frisches Obst und Gemüse auf dem Teller, runden Deinen Lebensstil ab. Für eine Diät oder intensives Fitness Training kann eine Ergänzungsernährung auch sinnvoll sein. Ich persönlich bin kein Freund von Hypes und Versprechungen, ich habe meine Ernährung jahrelang angepasst und mein Ergebnis steht fest: Ob sinnvoll oder nicht muss Jeder für sich entscheiden, aber ich bin udn bleibe „Oldschool“ 🙂

In diesem Sinne: „Eat clean!“, Euer Benny Braun
Foto: © airborne77 – Fotolia.com


wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Helge Weichmann: Schandflut - Kriminalroman
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #051 // free download
wallpaper-1019588
Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made