Super Mario Run: Der Klempner macht Probleme

Super Mario Run: Der Klempner macht ProblemeGerade erst ist Super Mario Run für iOS erschienen, da warten die Käufer der ersten Stunde schon auf eine Fehlerbereingigung für Smartphone-Spiel: Ein Programmfehler kann die App nämlich bei der Suche nach Freunden zum Absturz bringen.

Mario hat Probleme mit Freundschaften

Dieses Problem tritt nach Berichten der Spieler beim Verknüpfen eines Facebook-Accounts auf. Der Absturz der App trete immer dann auf, wenn Super Mario Run keine “Freundeskandidaten” findet.

Nintendo betont, dieser Absturz führe nicht zum Verlust gespeicherter Spielstände. Sobald man die App erneut startet, lässt sie sich wieder völlig normal spielen.

URL nicht mehr gültig

Bei Einladungen an Freunde gibt es weitere Schwierigkeiten. Die Spieler können Freunde durch das Zuschicken einer URL per iMessage, SMS oder E-Mail zum Mitspielen einladen. Nimmt der Empfänger die Einladung an, erscheint aber oft nur der Hinweis, “die URL ist nicht mehr gültig”, obwohl sie laut Hersteller zwei Wochen lang gültig sein sollte.

Nintendo teilte inzwischen mit, man arbeite schon an einer Lösung, die mit einem kommenden Update die Fehler beseitigen soll.

„Always On“ vermiest die Spielfreude

Das Hauptproblem des Spiels bleibt aber der Online-Zwang: Super Mario Run läuft ohne Internetverbindung nicht.  Wenn der Nutzer offline ist, erscheint nur die Fehlermeldung “Versuche es an einem Ort mit besserer Internetverbindung erneut”.

Das ist bei wechselnder Netzverbindung besonders problematisch: Bricht die Verbindung zum Internet etwa im Zug oder Auto plötzlich weg oder wird sie zu langsam, kann man den Level zwar meist noch zu Ende spielen, aber dann gibt es einen Abbruch mit Fehlermeldung, berichten die Nutzer.

Der neueste Spielstand wird dadurch nicht abgespeichert, was ganz schön frusten kann, wenn man einen schwierigen Level mit Mühe geschafft hat.

Dies kann natürlich auch passieren, wenn die WLAN-Verbindung schlecht ist…