SUNNY SUNDAYS LIKE THESE….Cremiges Ziegenkäse-Risotto mit gebratenem Thymian-Zander und Balsamico-Kirschen

DSC_0234

DSC_0255 DSC_0323

Ich habe mich letzte Woche zu diesem feinen Sommer-Gericht inspirieren lassen. Ihr wisst ja, ein ganzer Kübel voller Kirschen wurde mein bester Freund. Die guten Kirschlein und ich haben viel Zeit miteinander verbracht und sie haben mir erzählt in welchen Geschmackskombination sie sich besonders wohl fühlen. Jaaa ich bin eine wahrhaft begabte Kirschflüsterin!

So schnell wieder zurück in die Realität (oder bleiben wir noch ein wenig im Kirschträumeland…?). Kirschen und Käse passen perfekt zueinander – davon hab ich euch bei meinem Focaccia hoffentlich schon überzeugt. Jetzt gehts in die nächste Runde.

Cremiges Risotto mit Ziegenkäse (da könnt ich mich ja wahrlich reinlegen, vergraben und nie wieder rauskommen), mit knusprig auf der Haut gebratenem Zander (hier kommt ordentlich Thymian und Knoblauch dran) und zuletzt noch meine aromatisch mit Aceto Balsamico eingekochten Kirschlein. Bitte vertraut mir – diese Kombination ist ein kleines Träumchen und wird euch verzaubern. Ausprobieren, Ausprobieren, Ausprobieren – solange die Kirschlein noch an unseren Bäumen hängen.

SUNNY SUNDAYS LIKE THESE….Cremiges Ziegenkäse-Risotto mit gebratenem Thymian-Zander und Balsamico-Kirschen

Mein Lieblingsrisotto ist ganz klassich, ohne jegliches Gemüse und anderen Zutaten drinnen. Hauptsache viel Parmesan und ein Hauch Zitrone. Ach ja und (wie soll es anders sein) – Ziegenkäse. So hab ich es am aller, allerliebsten. Und natürlich muss es richtig schon schlotzig sein. Also nicht an der Flüssigkeit und am Parmesan sparen. Nur immer rein damit.

Wenn man Risotto isst, dann richtig!

Für mich wäre dieses Risotto ja schon ein kleines Festmahl, aber meine liebe Familie wünscht sich immer noch einen guten Fisch dazu. Na dann braten wir noch ganz flott ein paar feine Zanderfilets und machen damit meine Familie (und mich natürlich auch) glücklich! Ach, wenn alles im Leben nur so einfach wäre….

DSC_0267 DSC_0226

Ab ins Sonntagskirschleinträumeland!

Hier das Rezept (4 Portionen)

Fürs Risotto:

  • 200 g Risottoreis
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Weißwein
  • ca. 600-800 ml Gemüsebrühe, heiß
  • eine Handvoll Parmesan, frisch gerieben
  • 1 Ziegenkäserolle, in kleine Stückchen geschnitten
  • 1 EL Butter
  • 1 Bio Zitrone, Abrieb
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für die Kirschen:

  • 2-3 Handvoll reife Kirschen (nach Belieben entkernt – muss aber nicht sein)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 1 Thymianzweig
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Chiliflocken (nach Belieben)

Außerdem:

  • 4 Zanderfilets
  • 1 TL Mehl, zum Bestäuben
  • 2 EL Olivenöl und 1 EL Butter zum Anbraten
  • 3 Thymianzweige
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2-3 Knoblauchzehen, geschälte und angedrückt
  • Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Risotto

  1. Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden, Knoblauch hacken. Beides in etwas Olivenöl glasig dünsten. Den Risottoreis zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  2. Jetzt immer nach und nach ein bisschen von der heißen Gemüsebrühe zugießen.  Solange weitergaren und immer wieder mit Brühe aufgießen bis der Reis gar ist (der Reis sollte noch einen leichten Biss haben – 15 bis 20 Minuten). Zwischendurch immer wieder umrühren!
  3. Zum Schluss den Parmesan, den Ziegenkäse und ein kleines Stückchen Butter unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenabrieb abschmecken. Das Risotto soll schön cremig sein (nach Belieben noch etwas Brühe unterrühren).

Kirschen

  1. 1 EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne oder Topf erhitzen. Kirschen zugeben und anbraten (ca. 3-4 Minuten).
  2. Mit Balsamico ablöschen, etwas einkochen lassen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas Chiliflocken abschmecken. Zum Schluss ein paar Thmyianblättchen und 1 EL Olivenöl zugeben.

Zander

  1. Den Fisch evtl. entgräten und in Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Haut ganz leicht mit etwas Mehl bestäuben. Olivenöl mit den Kräutern und den angedrückten Knoblauchzehen in einer Pfanne erhitzen. Den Zander auf der Hautseite hineinlegen und anbraten (ca. 3 Minuten). Butter  zugeben, etwas aufschäumen lassen und weitere 2 Minuten braten (die Filets immer wieder mit der Kräuterbutter übergießen).
  2. Den Fisch auf dem Risotto anrichten!
DSC_0220 DSC_0325

SUNNY SUNDAYS LIKE THESE….Cremiges Ziegenkäse-Risotto mit gebratenem Thymian-Zander und Balsamico-Kirschen


wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Emporia stellt Senioren-Tablet vor
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021