Sunny Sunday #61


Huhu ihr Lieben.Es ist Sonntag. Whoop. Nachdem ich heute um 6:15Uhr die 24Stunden Grenze geknackt habe, war der Tag so ziemlich gelaufen. Logisch, wenn man den ganzen Tag verschläft& zu nichts kommt. Ich bin nur froh, dass das Wetter wieder schattiges Nordlandmäßig ist. Da ist das schlechte Gewissen nur noch halb so schlimm. Jetzt gibt es aber erstmal den grandiosen Wochenrückblick..
Sunny Sunday #61
Montag. Irgendwie wie immer. Die neusten News wurden verbreitet. Ein bisschen gearbeitet. Eine neue Aushilfe wurde eingestellt. Eigentlich ist nichts spektakuläres passiert. Montags sind sie alle noch entspannt vom Wochenende.
Als ich nach Hause kam, lag die neue Glamour schon im Briefkasten. Freude!
Die hielt allerdings nur so lang, bis ich merkte, dass bei mir kein Chanel Rouge Lippi drin war. Was für eine Frechheit! Wer bitte, kommt auf die Idee, das es die nur an auserwählten Bahnhöfen gibt? Für Leute, die Ihren Lippi zu hause vergessen haben& schnell einen brauchen? Finde ich doof. Könnte ich mich auch immer noch drüber aufregen. Aber gut, das ist wie mit Freikarten. Die kann eben auch nicht jeder bekommen.
Feierabend, Glamour, Kartoffelsuppe
Dienstag hatte ich schon wieder frei. Früher hat mich das nie gestört, aber Dienstag's frei zu haben ist irgendwie dämlich. Mittwoch ist da schon besser. Das kommt ja auch manchmal vor. Donnerstag wäre grandios, geht aber planungsmäßig nicht. Genug gemeckert, kommen wir zum Dienstags-Highlight. Für 13Uhr war mal wieder Centersitzung. Da ich unfreiwillig in einen hochwichtigen Posten reingerutscht bin, bin ich verpflichtet, da auch anwesend zu sein. Okay, es gibt Kaffee. Es ist also auszuhalten. Da der Centermanager uns Ende des Monats verlässt, gab es zusätzlich dezent viel weihnachtlichen Süßkram. Man kann ja nie früh genug anfangen, Weihnachtsgebäck zu futtern. Meiner Meinung nach.Ich bekomm ehrlich gesagt immer nur die Hälfte mit, da mein Kopf irgendwann abschaltet& sich mit anderen Sachen beschäftigt. Wichtig war nur, dass wir eine Versammlung vorverlegen, damit der CM noch dabei ist. Jippie! Denn dass heißt, ich kann schon am 09.November nach Berlin fahren.Nachdem wir über eine Stunde gesellig zusammen saßen, ging es erstmal zu Tchibo shoppen. Diese Woche gab es nämlich neue Laufsachen. Ich muss mich nur wieder aufraffen& anfangen.

Ofenkäse

Ofenkäsekunst .

Am Mittelfinger-Mittwoch war so gar nichts los. Wir haben schon mal angefangen, Vorschläge für unsere NYer Häppy Xmas Sause aufzuschreiben& Termine zu finden. Mitte Oktober sind wir sicherlich schon die Letzten, die mit der Planung anfangen.
Eigentlich wollte ich mit den Fellnasen zum Tierarzt. Impfen& das Kampfgewicht rausfinden. Gut, dass ich erst auf die Öffnungszeiten geguckt habe, bevor ich die beiden in ihre Boxen gelockt habe. Andersrum wäre die ganze Arbeit& der Stress für die beiden Fellmonster völlig umsonst gewesen. Hatten wir alles schon. Nun geht´s erst in zwei Wochen zum Tierarzt.

Outfit, Fashion, Herbstoutfits

Wochenoutfit´s
Ja.. ich liebe diesen Cardigan

Donnerstag war so ziemlich unspektakulär. Ich durfte eine neue Aushilfe einarbeiten, was immer damit endet, dass ich erstmal einen Liter Wasser brauche, weil ich mir den Mund fusselig geredet habe. Jetzt muss erstmal ein Termin für die Kundenorientierung geplant werden, da 16Jährige Mädchen davon ja so gut wie keine Ahnung haben. In Ihrer Mädelsgäng können sie nie den Mund halten. Aber kaum sollen sie jemand Fremden ansprechen, stehen sie nur da& gucken wie ein verschrecktes Reh.
Urban Decay, Naked2, Lidschatten, Beauty
Freitag verging die Zeit rasend schnell, aber irgendwie hatte ich auch das Gefühl, der Tag hätte 30Stunden gehabt. Bei fünf neuen Aushilfen hat man ja irgendwie immer was zu tun. Kasseneinarbeitung stand auf dem Plan. Hat ganz gut funktioniert. Wieder einer mehr, der kassieren kann. Lustige Kunden waren unterwegs. Ich bin ja immer wieder schockiert, wenn sie einfach ihr Handy rausholen& private Bilder zeigen, die eigentlich niemand sehen möchte/sollte.Als ich nach hause kam, erwartete mich schon mein Paket von Urban Decay. Der Tag war gerettet. 

Kater, Matshall, Main Coon, Main Coon Mix

Ein frisch bezogenes Bett& Mr. Flausch nimmt es sofort in Beschlag .
Flauschalarm .
Pinselwächter .

Da ich so nett war, das Wochenende zu tauschen, war Samstag nichts mit ausschlafen. Um 6Uhr klingelte der Wecker. Da der Kater anscheinend kurz vorm verhungern war, mauzte er ganz kläglich& war überglücklich, als ich endlich wach war. Das macht er mit voller Absicht, denn kaum bin ich aus dem Bett raus, schnurrt er& an meckern ist nicht mehr zu denken. Hunger hatte das Fellkneul natürlich auch nicht. Er kann mich einfach nicht im Bett liegen sehen, das ist sein Problem. Er will lieber, dass ich ihm durch sein flauschiges Fell streichel. Könnte man auch im Bett machen. Das weiß er nur nicht.Auf ging´s zur Arbeit, was bei mir für dezente Verwirrung sorgte. Sobald ich nicht mit meinem Samstags-Team zusammenarbeite, denke ich, es wäre Mittwoch. Eine ehemalige Kollegin hat uns leckeren, voll healthy Käsekuchen gemacht& die Zeit verging ganz fix.Die Vorfreude auf den Feierabend war enorm. Burger-Dinner. Whoop.
Abends ging es Freunden ins Dithschiland. Wir waren lecker bei "Marktpirat" essen, wobei ich liebendgern noch ein Dessert gegessen hätte. Ging aber nicht. Ich war nach dem Burger sooooo vollgefuttert, ich hätte platzen können. Der Student musste noch irgendwas BWL-mäßiges mit einem nicht-Studenten tun& ich hab seid Jahren mal wieder Billard gespielt. Der Abend war äußerst lustig. Tolles Geplapper, Zukunftspläne, neue Katzenliebe& dezenter Spaß. Nur das Thema nach hause fahren, rückte in immer weitere Ferne.  Es wurde zwei, da ging es um die Bartzüchtung& Pflege. Um drei wurde die gute alte Countrymusik aufgelegt. Um vier wurde über die weibliche Unterwerfung& Alphatiergehabe geplaudert. Immer mit sehr interessantem, psychologisch wertvollem Hintergrund. Da haben sich wirklich zwei Typen gefunden. Um 5:30Uhr hatten wir die Herren dann schließlich so weit, dass sie sich trennten. Mich hätte es nicht gewundert, wenn Tränen geflossen wären. Es gab noch ein Wegebier und Marta konnte endlich losfahren. Kaum zu hause, fiel der Freund glücklich ins Bett& war nach zwei Minuten im Bier-Traumland.
Marktpirat, Burger, Dinnertime, Qualitytime, Heide
Heute war dann dezent wenig los. Wäsche waschen, Katzenkuscheln, ausschlafen. Wer erst um 6:30Uhr im Bett liegt, schläft entsprechend länger. Der Tag war hinüber, aber das war mir schon morgens klar. Ärgerlich nur, weil ich eigentlich mal den ganzen Papierkram sortieren wollte. Abe rich habe ja bald 3Wochen Urlaub. Zeit genug.

Sunny Sunday #61

Last Weekend .

 Was habt ihr die Woche über tolles gemacht? Ist irgendwas spannendes/ tolles passiert?
______________________________________
gesehen: Vampire Diaries, The Originals, GZSZ, Grill den Henslergemacht: jede Menge Spaß gehabt, zu wenig geschlafen, wieder nicht beim Sport gewesen, zu oft das gleiche erzähltgelesen: die neue Glamour, Wer nicht hören will muss sterben, Lieblingsblogsgekauft: Naked2, Zeug für die Fellnasen, neue Laufsachengelacht über: über dieses eine Foto, "haben sie auch Chaschus" (eigentlich meine sie Catsuits) geärgert über: Alphatiergeplauder von kleinen Howiesgedacht: maybe Berlin, man lernt nie ausVorfreude auf: Berlin, Dienstag geklickt: zooplus, asos, immobilienscout, ikea
quote of the week:
You can stop believing in unicorns . But they will never cease to believe in you.
______________________________________

wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Eşya: Zur Dunkelheit bekennen
wallpaper-1019588
Lebkuchenlinzer mit Dulce de Lechefüllung
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #46
wallpaper-1019588
Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen