Suhrkamp Taschenbücher in allen Farben

buch007 Suhrkamp Taschenbücher in allen Farben

Es wird mal wieder Zeit, dass ich mich bei dem Projekt 52 Bücher von Monstermeute & Zeuchs beteilige und sie fragt ausgerechnet in dieser Woche:

Das grünste Buch in meinem Bücherschrank

Denke ich an grüne oder überhaupt bunte Bücher, fällt mir ein, wie ich zum ersten Mal die bunten Buchrücken der Suhrkamp-Taschenbücher gesehen habe.

Ich bin als Kind in Hamburg in der Nähe des Univiertels aufgewachsen, wo damals Ende der 60er, Anfang der 70er die linksrevolutionär angehauchten Buchläden wie die Pilze aus dem Boden schossen.

Man erkannte diese kleinen, dunklen, manchmal im Souterrain gelegenen Geschäfte meist daran, dass mindestens ein halb abgerissenens Protestplakat an der Mauer neben ihrem Schaufenster hing – gleich neben dem APO-Zeichen und den Rauchschwaden, die durch die geöffnete Tür waberten.
Denn in den Läden wurde zu den obligatorischen Rothändle oder Gauloise gerne heiß und politisch und äußerst intellektuell diskutiert: der Krieg in Indochina, Nixon, Sozialismus und andere Dinge, von denen ich nichts verstand.

An einer Wand stand dann ein Regal voll mit den schönen Suhrkamp-Büchern, der Farbe nach geordnet, wie ein Regenbogen des Lesens, ein Farbspektrum der Literatur.

Und das hat mich sehr fasziniert – viel mehr als die Buchtitel, von denen ich natürlich auch nichts verstand.
Ich klebte mir deshalb an den Schaufenster die Nase platt (reingetraut habe ich mich in solche Läden nur sehr selten) und träumte von einer eigenen Wohnung mit eigenem Bücherregal, in dem ich genau so einen Regenbogenschatz von Suhrkamp verwahren würde.

Inzwischen habe ich tatsächlich einige Bücher aus diesem Verlag, der Farbe nach habe ich sie natürlich nicht geordnet, sondern nach dem Autor (obwohl es ja Menschen geben soll, die ihre Bücher der Größe nach ins Regal stellen, insofern wäre eine Archivierung der Farbe nach gar nicht so abwegig).

Ich habe genau 4 grüne Bücher von Suhrkamp:

  • Max Frisch – Stücke 1
  • Hermann Hesse – Der Weltverbesserer
  • Hermann Hesse – Der Steppenwolf
  • Berthold Brecht – Schweyk im zweiten Weltkrieg.

Dabei fällt mir auf, dass das alles bereits ältere Auflagen sind und ich frage mich, ob Suhrkamp bei Neuauflagen die Farben beibehält.
Oder kann es geschehen, dass ein grüner Hesse (ich meine den Autor, keine schlabbemäuligen Offenbacher) dann irgendwann mal blau oder gelb oder pink wird?

Ob dem Hermann das gefallen täte?

Foto: Bunte Suhrkamp-Bücher auf der Frankfurter Buchmesse ©Sabienes
Text: Suhrkamp Taschenbücher in allen Farben ©Sabienes


wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht