Suche Gott nicht im Jenseits, er begegnet Dir in jedem Menschen!


Suche Gott nicht im Jenseits, er begegnet Dir in jedem Menschen! Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein. George Bernard Shaw

Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute die Geschichte eines unbekannten Autors erzählen:
"Suche Gott nicht im Jenseits, 
er begegnet Dir in jedem Menschen"
"Es war einmal eine gläubige und fromme Frau, die Gott liebte. Jeden Morgen ging sie in die Kirche. Unterwegs sprachen sie Kinder an, die sie um ein Stück Brot baten. Bettler baten sie um ein kleines Geldstück, aber sie war so in sich versunken, dass sie nichts davon wahrnahm.

Eines Tages ging sie wie immer die Straße hinab und erreichte gerade rechtzeitig zum Gottesdienst die Kirche. Sie drückte an der Tür, doch sie ließ sich nicht öffnen. Sie versuchte es heftiger und fand die Tür verschlossen.
Der Gedanke, dass sie zum ersten Mal in all den Jahren den Gottesdienst versäumen würde, bedrückte sie sehr. Ratlos blickte sie auf und sah genau vor ihrem Gesicht einen Zettel an der Tür.
Darauf stand: "Ich bin hier draußen!"
Ihr Lieben,

wie Ihr wisst, verheimliche ich nicht, dass ich an Gott glaube. Aber für mich bedeutet dieser Glaube nicht, dass ich zuhause sitze und meine Seele poliere, auf dass sie möglichst fromm werde.
Für mich bedeutet dieser Glaube die wunderbare innere Verpflichtung, alles in meinen Kräften Stehende zu tun, um mitzuhelfen, dass diese Welt ein wenig heller und menschlicher wird, dass weniger Kinder sexuell missbraucht werden.
Martin Luther hat das einmal wunderbar so ausgedrückt: "Es ist ein viel besserer Gottesdienst, sich um den Mitmenschen zu kümmern, als einmal in der Woche die eigene Seele zu pflegen!"
Die Gefahr des Glaubens an Gott ist immer, dass wir zu sehr auf uns schauen und zu wenig auf das Geschehen in der Welt.
Ich lebe nach dem Motto: "Ich hoffe, dass es eine Ewigkeit gibt und dass es einen Gott gibt, vor dem eines Tages die Menschen Rechenschaft ablegen müssen, aber so lange ich hier auf Erden lebe, befasse ich mich nicht mit dem Jenseits, sondern lebe im Diesseits und versuche meinen bescheidenen Beitrag dazu zu leisten, diese Welt menschlicher und wärmer zu gestalten.
Ihr Lieben,
ich wünsche Euch eine fröhliche gute neue Woche und grüße Euch herzlich bei shcänstem Wetter aus BremenEuer fröhlicher Werner

Suche Gott nicht im Jenseits, er begegnet Dir in jedem Menschen!

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt


wallpaper-1019588
Hoher Sonnblick: Bergtour auf den König von Rauris
wallpaper-1019588
Huawei P30 Pro mit Super-Zoom (10-fach?), besseren Nachtaufnahmen und einer neuen Farbe mit Verlauf
wallpaper-1019588
Spielend Neues Lernen mit der Sprachhexe von Ravensburger und Tipps zur Sprachförderung + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Berlin – A Perfect Circle und A Perfect Vegan Paradise
wallpaper-1019588
Mein grauer Tag
wallpaper-1019588
Gartentagebuch: Tag 1
wallpaper-1019588
Foto: Fein geäderte Phalaenopsis-Blüten
wallpaper-1019588
Rezension: Blinde Lust - Amy Walker