Style Guid Teil 1 – Männerschmuck

banner

Ich laufe durch die Shoppingstraßen Münchens und denke mir immer: Wieso gibt es eigentlich immer nur Accessoire Geschäfte für das weibliche Geschlecht? Denn auch wir Männer würden gerne einmal zu dem ein oder anderen kleinen Detail und Accessoire greifen, die unsere Männlichkeit unterstreichen.

Haarspangen, Ohrringe, Nagellack und Lippenstift ist für uns Männer nichts!! Was bei den Frauen funktioniert, funktioniert noch lange nicht bei uns Männern. ;)

Daher möchte ich euch im heutigen 1. Teil meiner Style Guide Serie vorstellen, wie man Männerschmuck richtig trägt.

Wie jeder, hast natürlich auch du deinen ganz eigenen Geschmack, das ist gut so und soll auch so bleiben. So gibt es eine ganze Reihe von unterschiedlichsten Accessoires für den Mann, aus unterschiedlichsten Preiskategorien, Materialien, Formen und Motiven.

Also mach dir eine ungefähre Vorstellung davon, was du tragen möchtest, und nicht wie der Schmuck bei euren Freunden/Verwandten ankommen soll. Trotz allem, egal ob aus Leder, Plastik, Silber, Bronze oder Gold, die Regeln sind und bleiben dieselben.

Die 4 goldenen Regeln für den Männerschmuck

  • kleine Schritte machen – Wenn du dich also dafür entscheidest, dich zu schmücken, so solltest du es nicht gleich damit überstürzen. Mach kleine Veränderungen, über Wochen hinweg. Solltest du von einen auf den anderen Tag mit fünf Ringen, zwei Ketten und 20 “Freundschaftsarmbändchen” aus dem Haus gehen, würdest du wohl kaum  von deinen Freunden für ernst genommen werden.
  • die nötige Portion Männlichkeit – Schmuck kann sehr schnell sehr weiblich wirken. Deshalb sollte man darauf achten auf maskulinen Schmuck zurück zugreifen. Motive oder Anhänger mit Herzen, Engeln oder “Glücksbärchen” sind ein absolutes No-Go. Es sollte auch nicht zu auffällig sein, nicht zu sehr glänzen. Matte Metalle, Hölzer oder Leder sind hier die richtige männliche Wahl.
  • die richtige Aussage – Nicht nur eure Freunde und Bekannte werden euch früher oder später einmal auf euren Schmuck ansprechen. Daher sollte der Schmuck eine gewisse Aussage über und für euch haben. Eine Kette aus Totenköpfen passt wohl kaum zum totalen Streber-Look, ihr wisst was ich meine. ;-)
  • authentisch und wahrhaftig – dieser letzte Punkt ähnelt dem vorherigen stark. Hierbei geht es  jedoch mehr darum, dass Schmuck, so schön und gut er auch anderen gefallen mag, vor allem aber euch stehen und passen muss!! Diesen Satz merkt ihr euch, es ist super wichtig das er euch steht!  Hast du  z.B. ein Problem damit, Ringe zu tragen, solltest du das nicht aus Zwang heraus machen. Tragt einfach das, was eure Persönlichkeit unterstreicht und gleichzeitig auch zu eurem Typen passt.

wallpaper-1019588
Wanderstöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Wanderstöcke
wallpaper-1019588
Volleyballnetz: Test & Vergleich (05/2021) der besten Volleyballnetze
wallpaper-1019588
Emmanuel Macrons Rede anlässlich des 200. Todestages von Napoleon
wallpaper-1019588
16 Wasserpflanzen gegen Algen für einen sauberen Teich