Student aus Gefängnis: "Ich bin ein Mohareb (Gottbekämpfer)"

Student Gefängnis: Majid Dorri ist ein Student, dessen Recht auf ein Studium ihm wegen seiner politischen Aktivitäten entzogen wurde. Er wurde kürzlich vom Evin-Gefängnis ins Behbehan-Gefängnis versetzt. Behbehan liegt 1000 Kilometer südlich von Teheran. Aus diesem Gefängnis hat er einen Brief geschrieben, den ich teilweise übersetzt habe:
Im Namen der Freiheit; als ich sie sprach, entzogen sie mir das Recht auf ein Studium; als ich sie rief, brachten sie mich ins Gefängnis und als ich in ihrem Namen sang, schickten sie mich ins Exil.
Im Namen der Freiheit; die Freiheit, die, wenn ein Hals ihren Geschmack einmal schmeckt, Gefängnis, Exil, Todesstrafe und Kette für ihn wirkungslos werden lässt.
Ich grüße die Freiheit! Ich grüße das unschuldige Blut, das in ihrer Verfolgung vergossen wurde, ich grüße das Leben, das auf ihrem Weg gelöscht wurde.
Kürzlich, das heißt am Samstag Morgen, wurde ich vom Evin-Gefängnis ins Behbehan-Gefängnis gebracht. Ich wurde mit Moharebeh angeklagt [Gottesbekämpfung; Krieg gegen Gott] und in einem Nicht-Gericht [damit bezeichnet man Gerichte, die den Namen eines Gerichts nicht verdienen, pers.: بی دادگاه] hat der Richter Pirghazi, ein Name der weder mir noch meinen Anwalt eine Verteidigung erlaubte, mich verurteilt.
Dieses Urteil jagt jedem Menschen Angst ein! Ich wurde Mohareb [Jemand der Gott bekämpft], weil ich nicht wie ein Tier leben wollte und konnte. Wenn das Verteidigen des Rechts auf ein Studium, das das unbestreitbare Recht jedes einzelnen Gottesbekämpfers ist, bin ich ein Mohareb! Wenn politischen Gefangenen zu helfen und ihren Familien Sympathie und Mitgefühl zu zeigen Gottesbekämpfung ist, bin ich ein Mohareb und wenn das Sammeln der Liste der Todesopfer und Verhafteten und das Besorgen eines Anwalt für diejenigen, bei denen unklar ist, von wem, warum, wann und wo sie verhaftet wurden, Moharebeh ist, bin ich ein Mohareb! Ich bin ein Mohareb, ja! Ich bin ein Mohareb und in jedem Ort und in jeder Zeit bin ich stolz ein Mohareb zu sein. Ist denn dieser Krieg nicht viel ehrenvoller als Hundert Frieden!?
[...]
Mit der Hoffnung, dass einmal mit Mühe und Leiden, du und ich, wir werden ...,
Mit Hoffnung an diesem Tag ... ,
Majid Dorri,
10. November.
Quelle: Kaleme http://www.kaleme.com/1389/08/11/klm-37072