Stromspartipps im Haushalt oder Energieverbrauch senken leicht gemacht

stromspartipps-haushalt

Strom sparen ist wichtig und das nicht nur für unseren Geldbeutel. Im Internet finden sich viele Tipps, die allerdings leider oft nicht besonders alltagstauglich sind.

Es kann nicht jeder mal eben einen neuen Kühlschrank der Effizienzklasse A+++ kaufen gehen.

Oft kann auch die Gefriertruhe im Keller nicht einfach abgeschaltet werden, obwohl jeder weiß, wie viel Strom das Ding da unten still und leise verbraucht.

Zum Glück gibt es aber auch den einen oder anderen kleinen Trick, den man einfach nachmachen kann. Es sind nur kleine Veränderungen aber auf das ganze Jahr gerechnet lohnt sich das auf jeden Fall.

Deswegen kommen jetzt unsere Stromspartipps für Ihren Haushalt.

Stromverbrauch ganz nebenbei und durch Kleinigkeiten senken

Dass man statt normaler Glühbirnen lieber LED oder Energiesparlampen nutzen soll, ist wohl auch jedem klar. Es gibt aber viele Stellen im Haushalt, die echtes Sparpotentzial haben und oft unter dem Radar der Stromsparer durchrutschen.

Wassersparbrause für die Dusche ist der Geheimtipp überhaupt

Bei dem häuslichen Warmwasserverbrauch lässt sich neben Wasser jede Menge Energie und bares Geld sparen.

Mit einem passenden Duschkopf können sie die verbrauchte Menge pro Duschgang um fast die Hälfte reduzieren.

Diese kleine Änderung kann Ihnen mehrere hundert Euro sparen.

Denn einer der am häufigsten vergessenen Stromfresser in Häusern ist oft der Wassererhitzer. Wird weniger Wasser erhitzt senkt das die Kosten. Macht Sinn oder?

Immer wieder die Stand-By-Geräte

Fernsehgerät und DVD-Player im Stand-By verbrauchen Strom, das ist nichts Neues.

Trotzdem wird dieser Tipp oft unterschätzt, so kann ein DVD-Player im unausgeschalteten Zustand Strom für rund 20 Euro im Jahr verbrauchen.

Oft vergessen werden aber z.B. Geräte mit Akkus wie schnurlose Telefone. Diese Geräte verbrauchen durch die Akkus immer Strom wenn sie in der der Station stehen. Unser Tipp, solche Geräte erst dann wieder in die Basis zum laden stellen wenn dir Akkuleistung aufgebraucht ist.

Bildschirmschoner bei neuen Monitoren ausstellen

Sparen Sie bei Ihren modernen Monitoren den Bildschirmschoner aus.

Erstens ist es bei den neuen Monitoren nicht mehr notwendig den Bildschirm mit einem Schoner zu schützen, außerdem verbraucht der Monitor durch den Bildschirmschoner unnötig viel Strom.
Wer viel am PC arbeitet und die Stromspareinstellungen gut einstellt, kann sage und schreibe bis zu 60 Euro im Jahr sparen.

Weniger Energieverbrauch durch einen Laptop

Oft unterschätzt, ein Laptop verbraucht bis zu 70 Prozent weniger Strom als ein Desktop-PC mit Monitor und grade heute stehen die Laptops den Deskpto-PCs oft in nichts mehr nach.

Bei gleicher oder zumindest vergleichbarer Ausstattung haben sie außerdem den Vorteil mobil nutzbar zu sein und sind außerdem platzsparender und flexibler.

Hier ein Video zum Thema Spareinstellungen an Ihrem PC von SoftwareAnleitungen.

Lebensmittel direkt zurück in den Kühlschrank stellen

Gerade in der Küche bietet sich viel Energiesparpotentzial, es muss aber nicht immer gleich der Kühlschrank ausgetauscht werden. Auch kleine Tricks können im Haushalt Strom sparen.

Stellen Sie z.B. Lebensmittel direkt wieder in den Kühlschrank und nicht erst nachdem sie Raumtemperatur angenommen haben. Der Kühlschrank muss deutlich weniger leisten, wenn der Inhalt noch kalt ist.

Genauso sollten Sie unbedingt vermeiden noch warme Speisen für den nächsten Tag in den Kühlschrank oder das Gefrierfach zu stellen. Um die Temperatur auszugleichen und die Inhalte abzukühlen braucht der Kühlschrank sehr viel Strom.

Deckel auf den Topf beim Kochen

Ein ganz einfacher und kleiner Handgriff mit so großer Wirkung. Wer mit Deckel kocht kann bis zu 70 Prozent Energie sparen.

Zusatztipp für alle mit Elektrokochplatten, die letzten paar Minuten reicht die Resthitze der Platten aus um das Essen fertig zu garen, also wenn das Essen so gut wie fertig ist, die Platten aus.

Für alle die gerade über einene neue Kochplatte nachdenken, hier gibt es jede Menge Infos und Tipps zum Thema Induktionskochplatten. Diese Platten sparen selbst gegenüber der sparsamen Glaskeramikplatte noch einiges an Strom ein.

Akkuausdauer beim Handy verbessern

Muss das Handy weniger oft an die Steckdose, spart es natürlich auch bares Geld. Um die Akkuleistung des Handys zu verlängern, können Sie z.B. unnötige Multimedia und Display-Anwendungen verzichten.

Was brauchen Sie wirklich auf Ihrem Handy?

Ebenfalls ein absoluter Stromfresser auf dem Handy ist das GPS, selbst wenn es nur im Hintergrund läuft. Wenn es also nicht gebraucht wird, können Sie das GPS ja einfach manuell deaktivieren.

Für mehr Informationen zum Thema Stromfresser des Handys, hier ein umfangreicher Artikel des Magazins Connect.

Stromanbieter wechseln

Dieser Tipp senkt zwar nicht den Verbrauch im Haus oder in der Wohnung aber ein Wechsel zu einem anderen Stromanbieter kann Ihnen ebenfalls bares Geld sparen. Nutzen Sie unsere Übersicht zum Thema Vergleichsportale für Strom und prüfen Sie selbst ob ein Wechsel Ihnen Geld sparen kann.

Was haben Sie noch für Stromspar-Tipps?

Die besten Ideen sind oft die auf die man selber nicht kommt. Haben Sie noch Tipps wie man mit Kleinigkeiten richtig viel Strom sparen kann? Dann lassen Sie es uns wissen und schreiben Sie einen Kommentar.


wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere