Streußelmuffins – Hochzeit von Streußelkuchen & Muffins

Heute wird Hochzeit gefeiert – aber nicht irgendeine! Nein, es gibt die Vermählung des Jahres, denn das perfekte Traumpaar hat zueinander gefunden. Saftige Nussmuffins mit Schokostückchen und buttrig knusprige Streußel gehen endlich den heißen Bund im Backofen ein. Aber bevor ich jetzt noch kitschiger werde, gibt es jetzt erst einmal das Rezept für Euch und natürlich auch die gar nicht so romantische Liebesgeschichte, wie die beiden sich in meiner Backstube begegnet sind.

Streußelmuffins – Hochzeit von Streußelkuchen & Muffins

 In den letzten Wochen jagt im Lebkuchennest ein Backmarathon den nächsten und so war es eigentlich unvermeidlich, dass dabei die ein oder andere verrückte Backidee entsteht. Um ehrlich zu sein, ärgere ich mich schon ein bisschen, dass mir der Gedanke nicht schon viel früher gekommen ist – aber wie es manchmal so ist, brauchte es einfach den richtigen Zeitpunkt. Wie zum Beispiel gerade einen Steußelkuchen im Ofen zu haben und nebenbei schon eine Ladung leckerster Nussmuffins in der Rührtschüssel vorzubereiten.  Doch wohin mit den übrig gebliebenen Streußeln und was tun, wenn eigentlich nur ein halbes Blech der klassischen Muffins gebraucht wird?

Streußelmuffins – Hochzeit von Streußelkuchen & Muffins

Streußelmuffins

Rezept für 12 Muffins

3 Eier  100g Muscovado Zucker 1 Prise Salz 1 TL Backpulver 100g Butter 100g Mehl 100g gemahlene Haselnüsse 50g Zartbitterkuvertüre 4 EL Milch 50g gemahlene Mandeln 80g Butter 80g Mehl  4 EL Vanillezucker 
Streußelmuffins – Hochzeit von Streußelkuchen & Muffins
1)Für den Muffinteig müsst Ihr zunächst nur Eier, Butter und Zucker für einige Minuten schaumig schlagen – anschließend siebt Ihr Mehl und Backpulver dazu. 2) Jetzt könnt Ihr auch schon die Kuvertüre fein hacken und sie zusammen mit den Haselnüssen und der Milch unter den Teig heben. 3) Bereitet Euer Muffinblech auf den Einsatz vor indem Ihr es entweder mit Papierförmchen bestückt oder mit Öl einpinselt – nebenbei kann auch schon der Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.  4) In der Zwischenzeit widmet Ihr Euch den Streußeln – hierfür müsst Ihr nur die kalte Butter zusammen mit Mandeln, Mehl und dem Vanillezucker kräftig mit der Hand verkneten, bis schön saftige Klümpchen entstanden sind.  5) Verteilt den Teig gleichmäßig auf die Förmchen, gebt die Streußel darüber und backt die Muffins für 25 Minuten im Ofen goldbraun. 
Streußelmuffins – Hochzeit von Streußelkuchen & Muffins

Wie steht es um Eure Verkuppelungskünste am heimischen Backofen? Landen bei Euch auch ab und zu zwei komplett verschiedene Kreationen zusammen auf einem Blech? Ich bin schon ganz neugierig auf Eure zuckrigen Pärchen aus Mehlstaub und Zuckerglasur – teilt sie doch mit uns in den Kommentaren.