Street-Food-Feeling im Supersense: Zykans XS Bangkok BBQ Flagshipstandl

Was hat sich denn da in den Schanigarten des Supersense verirrt? Was auf den ersten Blick womöglich für einen falsch geparkten Retrobus gehalten werden mag, ist kein Scherz, sondern der neue Hit im Dogenhof. Der Sommer 2017 steht hier nämlich unter einem ganz besonderen Motto: BANGKOK IST HEUER HIER. Woher der asiatische Wind weht? Von Matthias Zykan – dem ein oder anderen vielleicht aus dem Grillgarten im Volksgarten bekannt – welcher aus einem ehemaligen Kohletransporter aus den 60er Jahren eine asiatische Street-Food-Verwöhnküche geschaffen hat. Von seinen Thailandreisen war er glatt so inspiriert, dass er in seinem hippen XS Bangkok BBQ Flagshipstandl nun die Besucher mit Thai-Küche bekocht.

XL Genuss vom XS Bus

Da aller guten Dinge drei sind, wird an jedem  Mittwoch, Donnerstag und Freitag Street-Food vom Feinsten kredenzt und zwar mittags, nachmittags und abends. Das XS im Namen steht – wie sich schwer vermuten lässt – für sehr klein. Das ist nicht etwa auf die Portionen bezogen, sondern auf den Ort des Geschehens. Den Ort, wo Zykan seine Köstlichkeiten auf lediglich einer einzelnen Induktionsplatte zubereitet. Unterstützt durch einen alten Leberkäsofen und einen Green-Egg-Grill, ist der begrenzte Platz in dem Retrobus auch schon vollkommen ausgefüllt.

(c) Eva Mühlbacher

(c) Eva Mühlbacher

Auch der Umfang der Speisekarte ist eher der Sommer-Größe XS entsprungen, dafür besteht jedes einzelne Gericht aus umso mehr Zutaten. Auf der handgezeichneten Karte findet sich beispielsweise ein Salat aus geraspelter grüner Papaya mit karamellisierten Fischknuspersnacks, Thaibasilikum, Koriander und Erdnüssen. Des Weiteren gibt es Schweinsbauch von Hödl für den Pork Belly Salad mit Radieschenhobeln, Minze und Pak Choi oder BBQ-Chicken-Salad sowie Thai-Salat vom „Erwachsenen-Steak“. Das Steak von der alten Kuh gibt es natürlich auch ohne Grünzeug pur vom Grill. Der Reis wird übrigens in Bambusdöschen mit roten Nähten gefüllt, wahrlich ein Hingucker. Die feine Vollendung bilden zuletzt die himmlischen Saucen aus trickreich bearbeiteten, selbst importierten Chilis.

Wer also Sehnsucht nach gutem Thai-BBQ-Street-Food hat, braucht nicht mehr extra in den Flieger zu steigen und auf einen anderen Kontinent fliegen, um dann enttäuscht zu werden, da Bangkok die Straßenküchen sowieso gerade abschaffen möchte. Ein Abstecher auf die Praterstraße ist einfacher, billiger und auf jeden Fall ein Hochgenuss!

(c) Eva Mühlbacher

(c) Eva Mühlbacher

Zykans XS Bangkok BBQ im Supersense
Praterstraße 70, 1020 Wien
01 969 0832
[email protected]
www.supersense.com
Küche bis September
Mi-Fr: 12.00-21.00 Uhr

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!


wallpaper-1019588
Warum Magnesium in den Wechseljahren so wichtig ist [Werbung*]
wallpaper-1019588
NEWS: Die Schweiz schickt Luca Hänni zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Pro Golf Tour – Broekpolder International Open
wallpaper-1019588
Automatisierter Content: Kostenersparnis oder Milchmädchenrechnung?
wallpaper-1019588
Zitronen-Kräuter-Huhn aus dem Römertopf
wallpaper-1019588
Modern übernachten am Tegernsee – das ‚Bussi Baby‘
wallpaper-1019588
Ossobuco-Voodoo
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht Fliegen mit American Airlines