Street Art in Vienna

Wenn wir über Wien sprechen, dann denkt man vielleicht erst Mal an fantastische Opernhäuser, weltkasse Museen, und klassische Architektur, oder sogar Barockschlösser. Aber wusstest Du, dass es auch tolle Street Art und Graffiti gibt? 

Graffiti hatte schon immer einen schlechten Ruf. Viele sehen diese Kunstform als eine Plage in unseren Metropolen an, die die Wände und Straßen unserer Stadt mit unkenntlichen Zeichen überfüllt. Viele glauben, das die Tagger einfach nur irgendwelche abstrakten Zeichen an die Wände schmieren, um eine Spur zu hinterlassen.

street-art-vienna

Von der Straße in die Museen

Obwohl oftmals missverstanden, ist Graffiti ein wichtiger Teil einer unabhängigen Kkreativen Bewegung. Es gab schon immer viele Graffitikünstler, die daran interessiert waren, wahrhaftige Kunstwerke zu kreieren. Und endlich wurde diese Kunstform auch als solche anerkannt. Unter dem Label „Street Art“ haben viele Künstler Anerkennung erlangt und wurden schon in wichtigen Museen ausgestellt. Einer der erfolgreichsten Künstler ist der Brite Banksy, dessen satirischen Werke schon überall auf der Welt ausgestellt wurden. Graffiti ist weitaus mehr als nur Vandalismus.

Über Spraydosen hinaus

Die heutige Street Art geht weit über das traditionelle Graffiti hinaus. Sie beinhaltet Stencils, Sticker oder Poster, aber auch traditionellere Medien wie Skulptur, Videoprokektionen, Installationen und Guerrilla Art. Es ist auch eine großartige Ausdrucksform für Künstler, die ihre politischen und sozialen Standpunkte klar machen wollen.

Und wenn du danach suchst, dann findest du sie auch, wenn du in Wien spazieren gehst. Und wie die Stadt selbst ist viel davon gut entworfen. Man findet Graffiti fast überall, aber es gibt einige Spots, wo man mehr finden kann als wo anders und auf richtige Meisterwerke trifft: Brücken, Untergänge, Zugstationen, Fenstertüren, entlegenen Straßen, usw.

Auch einen Besuch wert: das Museumsviertel

Obwohl du keine Street Art in den Stadtmuseen finden wirst, empfehle ich euch trotzdem das Kunsthistorische Museum, in dem man eine fantastische Sammlung an Alten Meistern findet, sowie auch andere Museen im Museumsviertel, wie das MUMOK und das Leopold Museum, das die größte Sammlung von Egon Schiele Werken beherbergt. Andere Museen, die du vielleicht nicht verpassen möchtest sind das Albertina und das KunstHausWien, das von Friedensreich Hunderwasser entworfen wurde. In der Nähe findet man auch das Hundertwaserhaus, ein witziges Wohnhaus, das man sich nicht entgehen lassen sollte.


wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür
wallpaper-1019588
Spezialisten für die IT-Personalvermittlung
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Warum mich der OMKO 2019 in Ingolstadt von Joschi Haunsperger umgehauen hat