Stop and smell the roses. Or baby's breath

IMG_5503
Schon als Kind habe ich gerne gezeichnet. Kunst war mein Lieblingsfach und somit auch mein bestes. Nach und nach ging die Leidenschaft für Stift und Papier verloren. Was ich im Nachhinein wirklich schade finde. Aber ich entdeckte eine neue Leidenschaft.
Wann genau ich mit dem Fotografieren anfing, weiß ich nicht mehr. Die Kunst etwas "Echtes" mit einem kleinen Gerät auf "elektronisches Papier" zu bannen strahlt eine unglaubliche Anziehungskraft aus. Ich bewundere Menschen, die kleine und große Kunstwerke mit Pinsel und Farbe zaubern können, könnte es aber selbst nicht mehr bewerkstelligen. Mein ungeduldiges Gemüt lässt mich manchmal Skizzen zeichnen aber langwierigere Projekte bearbeite ich lieber in elektronischer, bzw. fotografischer Form.
Kunst gibt es an jeder Straßenecke, in den Ecken eines Zimmers, in der Natur. Überall. Tagtäglich laufen wir an Orten vorbei, die uns schon in Fleisch und Blut übergegangen sind, die wir als nichts besonderes mehr wahrnehmen. Die Welt ist so hektisch geworden. Manchmal sollte man einfach einen Moment stehen bleiben, einen zweiten Blick auf seine Umgebung werfen und jedes kleine Detail in sich aufnehmen.
Stop and smell the roses. Or baby's breath.
IMG_5829D82IMG_5504D99IMG_5832IMG_5496

wallpaper-1019588
Kartoffelkäfer bekämpfen: Diese Möglichkeiten haben Sie
wallpaper-1019588
Rasen düngen im Sommer: Das gibt es zu beachten!
wallpaper-1019588
10-Minuten Baked Oats aus der Mikrowelle (Raffaello Style)
wallpaper-1019588
Rosen im Sommer schneiden: Pflegetipps & Hilfestellung