Stoffwechsel ankurbeln durch „artgerechtes“ Leben

Stoffwechsel ankurbeln durch artgerechtes Leben

Sehr häufig ist der Grund für Übergewicht, dass der Stoffwechsel mit der Zeit sozusagen in „Dauer-Urlaub“ geht. Will heißen, er arbeitet nur noch, wenn er unbedingt muss und dann auch nur so viel, wie er eben kann. Einer der Gründe dafür ist unser modernes Leben. Wir sitzen einfach zu viel! Dass das viele Sitzen für unseren Rücken und unsere Gelenke nicht gut ist, wissen die meisten von uns. Doch auch auf den Stoffwechsel hat es erheblichen Einfluss. Wie Sie sich mit einfachen Mitteln selbst unterstützen können, und warum Sie das, was Sie heute hier lesen werden, eigentlich längst wissen, erfahren Sie beim weiterlesen.

Stoffwechsel ankurbeln: „Steht auf, wenn Ihr fit sein wollt!“

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie warten ungeduldig auf ein Ergebnis, sagen wir im Flur eines Unternehmens. Sie haben sich beworben, taten Ihr Bestes und können beim besten Willen nicht einschätzen, was der Personaler sagen wird. Was tun Sie um das unangenehme Kribbeln im Bauch zu beruhigen? Richtig! Sie gehen auf und ab.

Beobachten Sie sich selbst: Sehr oft, wenn etwas nicht in Ordnung ist, gehen Sie auf und ab. Andere Situation: Sie sehen sich ein Musical an. Die mitreißende Musik, die tolle Story und Künstler, die ihren Namen verdient haben. Und Sie?…springen auf vor Begeisterung! Sehen Sie? Es liegt eigentlich im Körper veranlagt, eher zu stehen, zu gehen oder sich sonst wie in aufrechter Haltung zu befinden.

Und dann war da noch der Job. Viele Stunden sitzen, spätestens nach dreien davon werden Sie müde und genervt. Abhilfe schafft, Sie erraten es schon, einfach aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen. Man kann es auf den Punkt bringen: Wann immer Sie sich auszugleichen suchen, stehen oder gehen Sie. Also liegt der „Verdacht“ nahe, dass dieser Vorgang wesentlich natürlicher für uns ist, als zu sitzen.

Warum Sie so Ihren Stoffwechsel ankurbeln, liegt in der Natur der Sache:

  • Im Stehen haben Ihre Bauchorgane all denn Platz, den sie brauchen.
  • Beim Gehen arbeiten Bauch- und Rückenmuskulatur mit, Ihre Innereien bekommen eine sanfte, stimulierende Massage.
  • Das Schwingen im Bauch beim Gehen sorgt dafür, dass die Schwerkraft nicht mehr einfach nur nach unten zieht, was Sie im Bauch haben, sondern dass der Weg der zu verdauenden Speisen unterstützt wird.
  • Die sanften Erschütterungen beim Auftreten sorgen dafür, dass sich nichts „verkanten“ kann in Ihrem Bauch und wieder „locker gerüttelt“ wird.

Und all das ist ersatzlos gestrichen beim Sitzen. Der Rat, „nach dem Essen sollst Du 100 Schritte tun“, ist wieder so eine Volksweisheit, die den Namen Weisheit wirklich tragen darf.

Stoffwechsel ankurbeln ohne Tricks

Es werden im Handel allerlei Mittelchen angeboten, mit denen Sie den Stoffwechsel auf Touren bringen können. Auch bestimmte Nahrungsmittel erzeugen diesen Effekt doch jetzt kommt der Pferdefuß: Wie soll das alles funktionieren, wenn sozusagen die äußeren Umstände fehlen?? bevor Sie also sündhaft teure Pillen kaufen versuchen Sie doch erst einmal Folgendes:

  • Nehmen Sie sich immer wieder etwas Zeit und stehen Sie auf. Strecken Sie sich, gehen Sie umher. Wenn irgend möglich, etwa alle Stunde einmal.
  • Wenn Sie stehen und die Beine werden müde, NICHT setzen! Trippeln Sie stattdessen ein bisschen von einem Fuß auf den anderen, heben und senken Sie abwechselnd die Fersen, als würden Sie Treppen steigen, wackeln Sie mit den Zehen, oder schaukeln Sie sanft zu den Seiten (bitte nicht so stark, dass Sie umfallen). Das Müdigkeitsgefühl in den Beinen wird verschwinden, versprochen.

Stoffwechsel ankurbeln ist falscher Ansatz

Wissenschaftler haben herausgefunden dass:

  •  Unser Stoffwechsel auf Hochtouren arbeiten will, wie es sich bei einem zweibeinigen Läufer eben gehört
  • Nicht nur unser Skelett sondern auch das gesamte Organsystem auf den aufrechten GANG ausgerichtet ist,
  • Häufiges Sitzen das Risiko ernster Erkrankungen erhöhen kann

Spannend ist in diesem Falle auch, was die Forscher noch nicht wissen. Es ist noch weitgehend unbekannt, was unser Innerstes eigentlich beim Sitzen so macht. Nur den Effekt kennen wir. Kaputter Rücken, Stress staut sich auf und so fort. Das ist übrigens mit joggen gehen nicht auszugleichen! Das Gehen und Stehen sollte für einen gesunden Stoffwechsel einen wichtigen Platz im Alltag haben.

Tatsächlich scheint die Idee, den Stoffwechsel ankurbeln, damit die Pfunde purzeln, der falsche Ansatz zu sein. Richtiger müsste es heißen: Lassen Sie uns aufhören, unseren Stoffwechsel ständig auszubremsen. Einen spannenden Artikel darüber, dass manche Forscher Sitzen für eine “tödliche Aktivität” halten,  finden Sie hier.

Stoffwechsel ankurbeln in der Praxis

Das klingt ja alles schön und gut, mögen Sie denken, aber wie soll das gehen? Hier ein paar Ideen, die Sie im Handumdrehen fit machen:

  • Gehen Sie zum Einkaufen. Sie müssen ja nicht den Wocheneinkauf zu Fuß bewältigen aber wenn Kleinigkeiten fehlen, dann gehen Sie doch mal zu Fuß.
  • Nehmen Sie sich Zeit, in der Mittagspause zum Beispiel, für einen kleinen Spaziergang. Sie tun nicht nur Ihrem Stoffwechsel etwas Gutes, sondern auch Ihren Nerven. Sie werden erstaunt sein, wie toll es eigentlich ist, die Farbenpracht des Herbstes zu genießen oder auch die ersten Schneeglöckchen zu sehen.
  • Aufzug oder Treppe? Na, Sie wissen schon, was ich bevorzuge.

Wenn wir so sein wollen, wie wir von Mutter Natur gedacht sind hilft es sehr auch so zu leben, wie es uns entspricht. In diesem Sinne: Gehen Sie durchs Leben, statt es auszusitzen.

Bildquelle stockimages / http://www.freedigitalphotos.net

wallpaper-1019588
Knieschmerzen: Was sind die Ursachen und welche Behandlung hilft?
wallpaper-1019588
Review: Penguin Highway [Blu-ray]
wallpaper-1019588
Spiele-Review: Little Town Hero [Nintendo Switch]
wallpaper-1019588
[Manhua] Biaoren – Die Klingen der Wächter [3]