Stille

Hallo ihr Lieben.

Gestern Abend gegen 19:40 Uhr hat meine Hündin Chilli den Kampf gegen ihre Erkrankung aufgegeben. Sie ist friedlich zu Hause und in den Armen ihrer Familie eingeschlafen. Es ging sehr schnell, sie hat nicht mehr gelitten. Sie hat darauf gewartet, gehen zu dürfen. Sie wollte nicht mehr kämpfen. Sie wurde 12 Jahre, 4 Monate und 10 Tage alt und war das Beste, was mir passieren konnte. Sie war alles für mich.

Stille

Chilli war das tapferste, mutigste, liebenswerteste, ehrlichste und selbstloseste Lebewesen, das ich je kennenlernen durfte. Sie war eine Heldin. Sie war ein Geschenk. Sie hat jeden meiner Tage besser gemacht, hat mich zum Lachen gebracht und die Sonne ein bisschen heller strahlen lassen. Sie war eine wunderschöne Seele, ein Teil von mir und die beste Gefährtin, die ich mir hätte wünschen können. Ich liebe sie.

Mein Herz ist zerbrochen. Sie fehlt mir. Ich würde alles dafür geben, sie noch einmal zu umarmen, ihre Öhrchen zu kraulen und in ihre ausdrucksstarken, kastanienbraunen Augen sehen zu können, aus denen so viel Liebe sprach. Aber es war richtig, sie gehen zu lassen. Sie konnte nicht mehr. Sie hat gekämpft wie eine Löwin, war unfassbar stark und hatte es verdient, selbst zu entscheiden, wann es genug war. Am Ende konnte sie nicht mehr laufen, nicht mehr essen, sich nicht mehr freuen und hatte keine Kontrolle mehr über ihren Verdauungstrakt. Es war genug. Sie hatte Recht. Es war Zeit.

Stille

Gestern war der schwärzeste Tag meines Lebens. Heute ist der erste Tag meines Lebens ohne Chilli. Ich muss lernen, ohne sie zurechtzukommen. Das bin ich ihr schuldig. Ich bin froh, dass ich mich von ihr verabschieden konnte und sie sich nicht still und heimlich davongestohlen hat. Ihr Körper wird dem Feuer überantwortet und dann kommt sie noch einmal zu mir zurück. Ich werde ihre Asche verstreuen, in unserem Park, an dem Ort, wo sie stets am glücklichsten war. Ich ertrage den Gedanken nicht, sie unter der Erde einzusperren. Sie soll frei sein.

Dieser Verlust ist die härteste Prüfung, die ich mir vorstellen kann. Aber ich werde es schaffen. Für sie. Und eines Tages werden wir uns wiedersehen. Sie wartet auf mich. Das weiß ich. Sie ist nur schon einmal vorgegangen. Wie sie es immer tut.
Irgendwann wird es nicht mehr so weh tun. Irgendwann werden die Tränen versiegen. Bis dahin regiert hier die Stille. Denn Stille spricht, wenn Worte es nicht können.

Gute Reise mein Schatz. ❤️

Stille

wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Rechtsextremismus auf der Frankfurter Buchmesse?
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – The World