Still loving Micoud – Einmal wieder für das Montagsherz #282

Sabienes Traumalbum

still loving micoud

Wer oder was ist Micoud?

Ja, ich weiß.
Ich habe nicht nur diesen Blog hier vernachlässigt, sondern auch das Montagsherz.
Wie ich es in diesem Artikel schon mal angekündigt hatte, habe ich mir vorgenommen, die Aktivitäten auf diesem Blog ein wenig einzudämmen. Das bedeutet, dass ich hier nur noch einmal in der Woche einen Artikel veröffentlichen werde. Das kann ein Montagsherz sein oder für irgendeine andere Fotoaktion, mal sehen.
Wenn ihr aber unbedingt noch mehr von mir lesen wollt, dann verweise ich euch freundlichst auf meine andere Blogs. Die Adressen findet ihr ganz, ganz unten in der Seitenleiste.

Sorry deswegen. Ich musste leider einsehen, dass vier Blogs einfach viel zu viel Bloggerei bedeutet.

Still loving Micaud – Aber wer ist das überhaupt?

Diesen Aufkleber entdeckte ich auf der Fähre von Amrum nach Dagebüll und ich musste mich erst mal schlau machen, was das überhaupt bedeutet.

Über Johan Micaud

Johan Micaud ist ein ehemaliger Fußballspieler der französischen Nationalmannschaft, der 2002 zu Werder Bremen wechselte. 2008 nahm er seinen Abschied vom Profifußball und betätigt sich seither mit ein paar anderen Kumpels als Winzer in Frankreich.
Wer seinen Wein in Deutschland kaufen will, muss dafür extra nach Bremen fahren. Dort bezahlt er dann schlappe 175 Euro für eine Flasche angeblich recht guten Weins. (Quelle: RP-Online)
Wie es aber zu der überaus großen Liebe zu diesem Fußballer kommt, weiß ich leider nicht. Dafür müsste man wohl einen Werder-Bremen-Fan befragen.
Mir persönlich war diese Person bislang völlig unbekannt.

Aber da kann man mal sehen: Bloggen bildet! 😉

Das Montagsherz ist eine herzensschöne Fotoaktion der herzensguten Frau Waldspecht. Montagsherz

Foto: Wer oder was ist Micaud? ©traumalbum.de
Text: Still loving Micoud – Einmal wieder für das Montagsherz #282 ©traumalbum.de
(Visited 3 times, 3 visits today)

Der Beitrag Still loving Micoud – Einmal wieder für das Montagsherz #282 erschien zuerst auf Sabienes Traumalbum.