Sticky, yummy, messy, wonderful: so sah unsere dritte Runde Foodfotoworkshop aus!

foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen

Und wieder einmal ist es geschehen wie im Zeitraffer: tagelanges Starren auf die Ausrufezeichen im Terminkalender, entgegenfiebern, vorbereiten, planen, umherzappeln, freuen und bangen zugleich, trällern und hopsen mit Kribbeln im Bauch. Was ist, wenn die Leute etwas anderes erwarten? Was ist, wenn das Licht nicht genug ist? Was ist, wenn das Gemüse schlappmacht, bevor wir es fotografieren können? Was ist, wenn es wird, wie in diesen Albträumen, in denen ich spreche und mir alle den Rücken kehren und weggehen? Und wenn der Wecker nicht klingelt und ich meinen eigenen Fotografiekurs verschlafe?

Der Tag des dritten Foodphotoworkshops kam dann tatsächlich – und verging wie von selbst, im Fluge, nein, beflügelt. Fast an mir vorbei. Im Kopf bleiben die verschwommenen Bilder von lachenden Augen und konzentriert gerunzelten Stirnen, der Duft von Zitronenmelisse und Puderzuckerstaub, herzliches Lachen und dankende Abschiedsworte.

Kein Bangen mehr, kein Zappeln, kein Kribbeln. Ich bin einfach nur froh über diesen, nun schon dritten, Workshoptag. Froh, dass ich während jener schäfrigen Zugfahrt vor mich hinträumte und mir dann nicht dachte,”wie bescheuert”, sondern die Idee aufgeschrieben habe, sie behalten und weitergesponnen. Was mit dem Ausruf von “Share the love!” begann kommt auch als Solches wieder zurück – mit viel Dankbarkeit und Freude, beim Sehen, wie Kreativität sich entfaltet und Schönheit entsteht. Man kann so viel Leidenschaft einfach teilen, und sie wird trotzdem nicht weniger.

Auch diesmal gilt der größte Dank meinen Teilnehmern, die mir ihre Zeit geschenkt haben, ihre Phantasie, viel Motivation und Konzentration mitgebracht haben (und teilweise sogar ein ganzes Stück weit angereist sind!).

Im Folgenden ein paar Impressionen aus dem wunderschönen Hemma Yoga Studio – angefangen beim Aufbau durch ein leises Elfen-Team am Vorabend :)

8.30 h: alles ist noch ganz ruhig, während es im Hemma langsam heller wird. Wie jedes Mal sind die ersten Übungsstationen schon aufgebaut – genug, damit jeder viel Platz und Zeit zum Üben hat.

foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen (3) foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchenfoodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in münchen (2)

Nach einem Kaffee, Keksen und dem ersten Schwung Theorie geht es auch schon los mit den ersten Übungen. foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen (8)foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen (12)Essen will bewegt sein! In Zweiergruppen arbeiten wir daran, wie wir ein Foodfoto in eine stimmungsvolle Geschichte verwandeln. foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in münchen (3) foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchenWelcher Teller mit welcher Gabel? Welche Farbkombination? Lieber das karierte Tuch oder ein dunkler Holzuntergrund? Die Auswahl der “Props” ist ein wichtiger Teil der Bildkomposition. Das Gute dabei: der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchenfoodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchenWährend der letzten Stunde kann jeder, der möchte, spezifische Themen nochmal gezielt üben.

…wie macht man das eigentlich mit den Wunderkerzen? Ausprobieren, schon hat man die Antwort!

foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen foodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchenfoodfotografie workshop mit vivi d'angelo foodfotografin in muenchen

Ach, und bevor ich es vergesse: da der nächste Kurs am 11. April auch schon komplett ausgebucht ist, musste schnell ein neuer Termin her!

Weitere Foodfotoworkshops werde ich also im Laufe der nächsten Woche festlegen und die Termine mitsamt allen Details hier mitteilen. Wer es nicht verpassen möchte, der schreibt mir schonmal eine Email an [email protected] – ich sage euch Bescheid, sobald es soweit ist!


wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen
wallpaper-1019588
Strike Witches: Neuer Synchro-Clip stellt Mio Sakamoto vor