Sticktwist - billig vs. teuer

Hollarihooo, griaß eich, Freunde der kunstvollen Handarbeit,
wie schon erwähnt, möchte ich euch meine Erfahrungen mit meinem Schnäppchen-Stickgarn nicht vorenthalten und habe deswegen tage- und nächtelang geknüpft, bis mir die Finger bluteten. Vielleicht mag der eine oder andere aufmerksame Stalker schon bemerkt haben, dass ich ziemlich viel mit Sticktwist mache, eigentlich alles außer sticken. Und Freunde, das liegt daran, dass das generell einfach ein super schnaftes Material ist. Jedes Mal, wenn ich im Kaufhof vor dem Regal mit Stickgarn stehe und ich von den hundert verschiedenen Farbtönen geblendet werde (die Auswahl ist - ohne Witz - riesig, es gibt bestimmt von jeder Farbe 20 verschiedene Nuancen), geht mir das Herz auf, spring vor Freude auf und ab, klatscht 3 Mal laut in die Hände, schreie voller Freude "Whoop Whoop", kugel mich auf dem Boden und schmeiß die Docken durch die Luft wie Sido Fuffies im Club. Dann bin ich stundenlang nicht ansprechbar und probiere neue Farbkombinationen aus, überlege welches Muster ich knüpfen könnte, wie die Farbe am besten zur Geltung kommt und was zu jener Farbe passt. Das pure Vergnügen! Und ja, ich bin so ein Freak, der sich an einfachem Sticktwist erfreut haha.Aber genug jetzt von meinem Materialfetisch und zu den harten Fakten. Zum Vergleich nehme ich übrigens das Anchor Stickgarn von Coats.
Sticktwist - billig vs. teuer
Shop:  Ich habe das Stickgarn bei Alex' Hobbyshop bestellt. Über den Shop an sich möchte ich keine große Rede schwingen, es sei nur so viel gesagt: bisschen unübersichtlich, schnelle Kaufabwicklung, zögerlicher Versand (Absender aus Deutschland, aber Luftpost-Aufkleber + ausländische Briefmarke = hä?). Anchor Stickgarn kaufe ich immer bei Kaufhof.
Preis:  40 Docken mit je 8 Metern Garn kosteten 7,99€ + 2,50€ Versand. Äußerst preiswert, jedoch gibt es auf Ebay und Amazon 50 bzw. 100 Docken  für ca. 12-18€. Allerdings können da Farben 2 oder 3 Mal vorkommen. Eine Docke Anchor Stickgarn (ebenfalls 8 Meter) von Coats kostet zum vergleich 1,45€.
Farben:  Die Farbsortierung ist sehr schön und natürlich sind alle wichtigen Farben enthalten. Von jeder Farbe gibt es mindestens 2 verschiedene Nuancen. Und auch spezifische Farben, wie z.B. Flieder oder Mint, sind enthalten. Allerdings sind die Farben eher matt, dies erkennt man aber nur im Vergleich zu den Anchor-Farben, die eher glänzend sind. 
Sticktwist - billig vs. teuerlinks Anchor Sticktwist, rechts billig Sticktwist
Material:  Dieser Sticktwist ist aus 100% Baumwolle und wird in China hergestellt und hat übrigens auch ein chinesisches Etikett, auf dem aber alle wichtigen Infos auch  in Englisch stehen. Der Anchor Sticktwist dagegen wird in der EU produziert, ist aber ebenfalls aus 100% Baumwolle.Beide Garne bestehen je aus 6 Fäden, soweit ich mich nicht verzählt habe.
Handhabung:  Hier kann ich natürlich nur fürs Knüpfen und Wickeln sprechen, aber ich denke, dass man beim Sticken das selbe empfinden wird.-Struktur: Das billige Stickgarn fühlt sich im Gegensatz zu dem von Coats etwas härter bzw. rauer an. Auch ist die Oberfläche an sich rauer, was beim Knüpfen dazu führt, dass, wenn man mit z.B. 10 Fäden knüpft, diese sich ineinander "verharken" und man dann ein richtiges Kuddelmuddel hat oder auch kleine Knoten. Da Dann  muss man entweder direkt von Neuem beginnen oder versuchen die Fäden zu entwirren.-Widerstandsfähigkeit: Der billige Sticktwist ist mir gleich beim ersten Knüpf-Versuch gerissen. Und auch wenn man versucht, das Garn auseinander zu reißen, schafft man das problemlos. Der Anchor Sticktwist ist sehr reißfest, mir ist noch nie ein solcher Faden gerissen. Auch der Versuch es zu zerstören, scheitert, sogar meine stählernen Muskeln können da nichts ausrichten.-Aufdröseln: Das schlimmste, was einem leidenschaftlichen Freundschaftsarmbandknüpfer passieren kann! Und leider ist das billige Stickgarn schon teilweise aufgedröselt bei mir angekommen und beim Knüpfen hat sich dann jeder verwendete Faden aufgedröselt.Das Anchor Stickgarn dröselt von selbst eigentlich gar nicht auf. Sogar beim Verknüpfen, Wiederaufknüpfen  und Neuknüpfen bleibt das Garn ganz.
Sticktwist - billig vs. teuerlinks billig Stickgarn, rechts Anchor Stickgarn
Fazit: Wat willste erwarten, wenn 'ne Docke ca. 0,20€ kostet? Die Qualität ist also dem Preis entsprechend. Deswegen ist das billige Garn durchaus geeignet, wenn man kein totaler Anfänger ist, man nicht grad mit 16 Fäden knüpft und ein bisschen Acht beim Knüpfen gibt (und nicht Hulk ist, so wie ich). Am Ende sieht man dem fertigen Armband eh nicht an, aus welchem Garn es gemacht wurde. Dieses Armband ist z.B. aus Anchor Sticktwist und dieses aus dem billigen gefertigt worden ist. Also Freunde, wenn ihr gerade eure ersten Knüpfversuche startet, selten ein Bändchen knüpft oder ein schwieriges Muster knüpfen wollt, dann gönnt euch ruhig das von Anchor. Wenn ihr aber eingefleischte Wolle Petry-Fans seid und täglich 20 Bänder knüpft, dann greift ruhig zu der billigeren Variante.
Ihr Lieben, ich verabschiede mich mit einem schlabbrigen Schmatzer und folgenden Fragen:
Fandet ihr diesen Post hilfreich? Wünscht ihr euch mehr Infos über Materialien?
Kommentiert fleißig, denn wenn ihr schon plautzig vor dem Laptop sitzt und Chips knabbert, dann könnt ihr wenigstens eure kleinen Wurstfinger bewegen haha.Liebst,Franzi

wallpaper-1019588
5 Fragen an… Alexandra Helmig zum Film FRAU MUTTER TIER
wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Absage nach einem Bewerbungsgespräch – was nun?
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
[Comic] Uncanny X-Men [2]
wallpaper-1019588
Xbox Series X: Leistung, Smart Delivery … Phil Spencer liefert neue Details
wallpaper-1019588
Geburtstagsspruche zum 50 geburtstag frau
wallpaper-1019588
Geschenk an valentinstag