Steve Martin dreht mit Ang Lee

Vielleicht kann sich Steve Martin ja doch noch Chancen auf einen Oscar-Sieg, statt nur auf den Posten als Host freuen. Er übernimmt eine Rolle in Ang Lees Roman-Adaption Die irre Heldentour des Billy Lynn von Ben Fountain, wie Deadline berichtet. Damit stößt er zu Newcomer Joe Alwyn und Garrett Hedlund.

Die Geschichte erzählt von dem 19 Jahre jungen Billy Lynn, der ein furchtbares Kriegsgefecht im Irak überlebt, das von Kameras einer Nachrichtensendung eingefangen wird. Daraufhin werden Lynn und seine Kompanie in die USA zurück gebracht um dort eine Promo-Tour zu absolvieren, die in einer spektakulären Halbzeit-Show eines Thanksgiving Football-Spiels enden soll. Dabei haben die Soldaten immer im Hinterkopf, dass sie gleich nach der Tour zurück in den Krieg geschickt werden. Der gesamte Film soll während des Football-Spiels ablaufen, mit Flashbacks zurück zu den Kriegssequenzen.

Ich halte Steve Martin für einen der ganz Großen in Hollywood. Seit 1967 aktiv hat er in so vielen Rollen gespielt, hat so viele Facetten von sich gezeigt, dass er einfach als solche Größe gelten muss. Viele schieben ihn in die Comedy-Sparte, aber Martin hat oft genug bewiesen, dass er auch darüber hinaus funktioniert. Ich hoffe so sehr für ihn, dass diese Rolle eine anspruchsvolle Aufgabe bereit hält, mit der er in seinem Alter noch einmal so richtig glänzen kann. Ich erwarte auch gar nichts anderes von einer Zusammenarbeit mit Ang Lee, der einige wundervolle Filme gedreht hat: Brokeback Mountain, Life of Pi nur zwei von ihnen. Die Dreharbeiten zu Die irre Heldentour des Billy Lynn sollen diesen April beginnen.


wallpaper-1019588
Markus Söder, Bayern, Gottesmutter und Schweinepest
wallpaper-1019588
A Quiet Place (2018)
wallpaper-1019588
Hausmannkost: Huhn, Gerste und Pfifferlinge
wallpaper-1019588
Ray Novacane verbildlichen im Video zu „IDWBLT“ die Missverständnisse der virtuellen Unterhaltungen
wallpaper-1019588
Sneak Preview: Hausmeistereien aus Folge Nr. 32 | Quickie
wallpaper-1019588
Das MS Dockville stellt erste Acts aus dem kommenden Line-Up vor
wallpaper-1019588
Pro Asyl fordert mehr Asyleinwanderer aufzunehmen, noch ein paar Millionen sind locker zu verkraften
wallpaper-1019588
Goblin Slayer bald bei ProSieben MAXX