Sternschnuppe

Sternschnuppe
Mein Freund ist begeisterter Sternegucker und interessiert sich auch sonst für alles, was mit dem Weltraum zu tun hat. Deswegen sitzen wir auch jedes Jahr Anfang August bis spät in die Nacht draußen und zählen Sternenschnuppen.
Im ersten Drittel von Monat August sind nämlich die Perseiden zu sehen. Das ist ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, der Unmengen von Sternschnuppen an den Nachthimmel zaubert. Da kann man es sich draußen getrost mit einer langen Liste an Wünschen bequem machen - man kriegt sie alle "gewünscht", denn zu dieser Zeit sieht man Sternschnuppen im Minutentakt.
Da ich schon immer mal eine schwarze Seife mit lauter bunten Sprenkeln machen wollte, habe ich sie direkt danach benannt. ;o) Jetzt habe ich auch den leckeren "Fig & Brown-Sugar"-Duft unterbekommen, für den mir bisher die Idee fehlte, weil er ja leider sehr braun färbt. Fällt in einer schwarzen Seife aber nicht auf.
Für die Sprenkel habe ich in einer Blockform 3 vers. Leime gemacht, die ich mit Lumi-Green, Maigrün und Dark Pink eingefärbt habe. Diese 3 Seifen ca. 3-4 Wochen trocknen lassen, damit sie schön ausgehärtet sind. Dann kann man sie prima raspeln und in einem Seifenleim unterbringen. Den schwarzen Leim habe ich nach dem gleichen Rezept wie die 3 bunten Leime zubereitet und mit schwarzer Tonerde gefärbt. Hier kam auch der Duft unter. Dann einfach die Raspeln rein und noch einmal vorsichtig mit dem Löffel homogen verteilen. Dann in die Form und fertig war die "Sternschnuppe". Mein neuestes Seifchen. ;o)
Liebe Grüße,
Kathrin.

wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap