Sternensauser und Amateure

Es ist vermehrt ein Gerase in den Bergen seit einiger Zeit. Ich meine nicht die Biker auf den Passstrassen, sondern Leute, die am Seil eingeklinkt zu Tale sausen. Im Pfingstlager ist in Oetwil an der Limmat ein achtjähriges Mädchen gestorben, das ungebremst in einen Baum prallte. Die Unfallursache untersucht jetzt ein Staatsanwalt. In der Region Hoch-Ybrig SZ wird demnächst der Sternensauser eröffnet, eine hochprofessionelle Anlage. Man düst von der Bergstation Sternen mit bis zu 90 Stundenkilometern auf der längsten Seilrutsche Europas 2.3 Kilometer zu Tale. Wie sicher ist das? Ich nehme an, man hat alle Vorkehrungen getroffen und sämtliche Normen erfüllt. Doch es ist halt eben so: Passiert es nicht am Sternensauser, passiert es anderswo, bei den Halbamateuren, die das Prinzip nachahmen wollen. Kick, Gefahr, Tod sind drei Brüder, die sich fatal nahestehen.

wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Tag des selbstgebackenen Brotes – der Homemade Bread Day in den USA
wallpaper-1019588
Traumhaftes Zypern – 7 zauberhafte Orte zum Verlieben
wallpaper-1019588
Missy Elliott: Fortschreitende Legendenbildung
wallpaper-1019588
Hirschgeschnetzeltes
wallpaper-1019588
Auf da Leitn in Bramberg am Wildkogel – 18,5 cm Stil.
wallpaper-1019588
Antisemitismus, ein Grundrecht für Muslime