Steigere dein Selbstvertrauen mit 3 praktischen Tipps

Steigere dein Selbstvertrauen mit 3 praktischen Tipps„Selbstvertrauen ist das erste Geheimnis des Erfolges.“ Ralph Waldo EmersonZu Beginn dieses Blog Beitrag starten wir mit einer Übung. Denke an eine Entscheidung, die du in deinem Leben getroffen hast welche dich heute immer noch beschäftigt. Könnte es sein, dass du aus mangelndem Selbstvertrauen dich für den „sicheren“ Weg entschieden hast? Natürlich kennen wir deine Gründe nicht aber in den meisten Fällen liegt es genau daran. Die Beförderung wurde nicht angenommen, weil so viel Verantwortung zu viel war. Die eigene Idee wurde wieder verworfen, weil andere gesagt haben, dass es nicht zu schaffen oder gar unrealistisch sei.Dies sind nur einige Beispiele, wir sind uns sicher, dass du auch dein persönliches Beispiel dazu hast. Was hat es aber nun mit dem „Vertrauen-in-sich-selbst“ auf sich?Unter Selbstvertrauen (nicht zu verwechseln mit Selbstbewusstsein) versteht man, das Überzeugt-sein von den eigenen Fähigkeiten und dem Wert als Person, welches sich besonders in selbstsicherem Auftreten ausdrückt.Hier fängt oft schon das Problem an, denn oft sind wir uns unserer Stärken gar nicht bewusst. Wir halten vieles für selbstverständlich, weil es uns so leicht fällt. Dabei ist die Kombination aus deinen Stärken und Fähigkeiten einzigartig. Es gibt unter 7 Milliarden Erdbewohnern diese Kombination an Eigenschaften und Fähigkeiten, wie du sie besitzt, kein zweites Mal. Das klingt doch toll, oder?Sich selbst zu vertrauen hat aber nicht nur etwas mit den eigenen Stärken zu tun, sondern auch mit deiner Intuition. Vertraust du deiner inneren Stimme? Hörst du sie überhaupt noch? Entscheidest du schnell aus dem Bauch heraus oder „zerdenkst“ du jede Entscheidung stundenlang? Wägst Vor- und Nachteile ab und fürchtest mögliche Konsequenzen?Vertraust du auf deine innere Stimme vertraust du somit auf das Potenzial, welches in dir steckt. Das hat nichts damit zu tun, ob automatisch jede Entscheidung zum Erfolg führt. Manche Dinge brauchen einfach länger aber es ist ein großer Schritt überhaupt in sich zu vertrauen.Kommt ein zu geringes Selbstvertrauen eigentlich von allein? Nein, oft wurde der Grundstein dafür in unserer Kindheit gelegt. Wir haben Erfahrungen gemacht, die dies negativ beeinflusst haben. Diese Erfahrungen führen dazu, dass wir eine innere Stimme in uns tragen, die uns immer wieder einredet, die alles hinterfragt - ein innerer Kritiker sozusagen.Was kannst du nun konkret unternehmen, um deinen persönlichen Kritiker entgegen zu treten?Es gibt hier 3 Tipps, die wir persönlich sehr hilfreich finden. Sie mögen im ersten Augenblick seltsam wirken, denn sie liegen außerhalb deiner Komfortzone. Beachte jedoch, dass du für die Übungen in einer positiven Einstellung sein solltest. Leg deine Lieblingsmusik auf, schau dir etwas Lustiges an - mach einfach etwas, was dich gutgelaunt stimmt.Tipp 1: Selbst-AffirmationStelle dich vor einen Spiegel, schaue dir in die Augen und sage dir: „(Vorname), du bist ein toller und wundervoller Mensch. Du bist liebenswert.“Das wird dir am Anfang nicht leicht fallen. Du wirst deinen Blick abwenden und wahrscheinlich, wenn überhaupt, ganz leise sprechen. Da kommt wieder die kleine Stimme des Zweifels in dir auf. Ignoriere sie! Du wirst sehen, nach einer Woche fühlt es sich immer besser an.Durch das Aussprechen dieses Satzes und des gleichzeitigen Hörens verankerst du das Gesagte viel mehr in deinem Unterbewusstsein. Zur Erinnerung kannst du dir auch einen kleinen Zettel mit der Affirmation auf den Spiegel im Bad oder des Flurs kleben, damit du es nicht vergisst.Tipp 2: Werde dir deiner Stärken bewusstWie im oberen Abschnitt geschrieben, stärken wir unser Selbstvertrauen auch, indem wir uns unserer Stärken bewusst werden. Sind wir uns unserer Stärken sicher, strahlen wir das auch auf unsere Umgebung aus. Wir haben zu diesem Thema einen Ratgeber geschrieben. Diesen kannst du dir kostenlos unter folgendem Link anfordern:>> Erkenne deine Stärken <<Dieser Ratgeber erhält außerdem weitere 5 Tipps zum Thema Selbstvertrauen.Tipp 3: Notiere täglich mindestens 5 ErfolgeHierzu nimmst du dir am besten ein kleines Notizbuch zur Hand und taufst es „Erfolgsjournal“. Ab sofort trägst du jeden Abend oder am Morgen fünf Erfolge deines vergangenen Tages ein. Auch hier wirst du am Anfang ziemlich ratlos sein. Das liegt daran, dass du dich eher an negative Dinge erinnerst, als an die positiven Ereignisse deines Tages. Wir wollen nun aber deinen Blick auf das Positive richten. Was sind Erfolge? Oft haben wir eine falsche Vorstellung von Erfolg. Wir verknüpfen dieses Wort mit Geld, materiellem Besitz oder einer Position. Dabei kann alles ein Erfolg sein - schließlich sind es deine Erfolge, somit kannst du selbstständig entscheiden.Als Beispiel kannst du folgende Dinge als Erfolg notieren:* pünktlich aufgestanden (falls du öfters verschläfst)* Sport gemacht* jemanden eine Freude bereitet, z. B. ein Kompliment, Geschenk usw.* ein Kompliment oder einen Kaffee spendiert bekommen* eine wichtige Aufgabe auf Arbeit beendet* einen Spaziergang gemacht* meine Stärken herausgefunden* meine morgendliche Affirmation gemachtAuch hier wirst du sehen, dass dir die Übung mit der Zeit immer leichter fällt. Dir fallen wie selbstverständlich Erfolge ein. Nach einem Monat blätterst du am besten durch dein Erfolgsjournal - du wirst die Steigerung deines Selbstvertrauens sehen! Du kannst zum Beispiel auch die wichtigsten Erfolge der letzten Tage und Monate nochmal zusätzlich unterstreichen!Dieses Thema liegt uns wirklich sehr am Herzen, denn ein geringes Selbstvertrauen hält die meisten Menschen dabei zurück, ihre Träume zu verwirklichen. Wir bewerben uns nicht bei unserer Traumfirma, weil wir uns als nicht gut genug empfinden. Wir trauen uns nicht ins Fitnessstudio, weil wir noch nie in einem trainiert haben oder uns nicht „schön genug“ fühlen. Wir sprechen einen fremden Menschen nicht an, weil wir Angst vor Zurückweisung haben. Wir setzen eine tolle Idee nicht um, weil wir glauben, dass diese nicht angenommen wird und vieles mehr.Wir finden es schade das viele Menschen sich selbst klein machen, indem sie sich einreden, dass sie dies oder jenes nicht können oder sind. Jeder, wirklich jeder Mensch hat Stärken! Um diese herauszufinden benötigt es nicht viel - lediglich etwas Zeit um sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.Mit unserem Ratgeber haben wir dir einen großen Teil der Arbeit schon abgenommen. Wir haben dir unter anderem 5 Ansätze zusammengeschrieben, mit denen du deinen Stärken auf die Spur kommst.Zum Ratgeber kommst du über folgenden Link:>> Erkenne deine Stärken <<Steigere dein Selbstvertrauen mit 3 praktischen TippsWir hoffen, dass dich dieser Beitrag motiviert hat, dein Selbstvertrauen zu steigern. Wir wünschen dir nur das Beste und das du glücklich wirst!Gib uns gerne jederzeit Feedback, wenn du Lust hast! Danke für die Zeit, welche du dir genommen hast, um diesen Beitrag zu lesen.DeineKatharina & Sandro

wallpaper-1019588
Die 50 besten Songs des Jahres 2018
wallpaper-1019588
Zwiebel mit Lachsforelle
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Caprylsäure Test 2019 | Vergleich der besten Caprylsäure Produkte
wallpaper-1019588
DGT setzt vermehrt Drohnen und getarnte Lieferwagen ein
wallpaper-1019588
Cort entfernt Tonnen von Müll aus dem Wildbach Sa Riera
wallpaper-1019588
{Rezension} The Magic Order von Mark Millar & Olivier Coipel