Steht der Aufstand bevor?

IranTransparency for Iran: Die Preiserhöhungen nach der Streichung von Subventionen sind weiterhin ein wichtiges Thema in der iranischen Gesellschaft. Viele sind durch die teilweise astronomischen Energierechnungen verzweifelt; andere suchen nach unorthodoxen Lösungswegen. Dazu schildert die Bloggerin Zeitoon ihre Eindrücke:

In den vergangenen Jahren gaben uns unsere Freunde im Ausland ständig den guten Rat, die Gas-, Strom-, Wasser– oder Telefonrechnungen nicht zu bezahlen, um die Regierung unter Druck zu setzen. Die haben aber Vorstellungen, dachte ich immer. Es machte auf mich den Eindruck, als könnten sie unsere Lage im Land gar nicht richtig einschätzen. Wenn wir die Rechnungen nicht bezahlen, sagte ich immer, werden sie uns doch den Strom oder das Telefon abstellen.

Und mit den Gas– und Wasserrechnungen ist es doch so, dass eine Rechnung für das ganze Gebäude kommt, und dann die Anteile für die Appartements umgerechnet werden: Wenn eine Partei nicht bezahlt, gäbe es doch einen Riesenstreit mit den Nachbarn!

Außerdem waren diese Posten nie so hoch, dass es sich gelohnt hätte, dagegen anzukämpfen. 8000 Tuman (rund 6 Euro) für Strom, 3000 (ca. 2 Euro) für Wasser, oder 10.000 (ca. 7 Euro) für unsere Gasrechnung, und das für zwei Monate; das war im Verhältnis zu den anderen Kosten nicht so viel.

Aber mit den neuen Rechnungen hat sich die Lage drastisch verändert. [...]

kompletten Artikel lesen

« Stockholm Syndrome im Iran

wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
"The Favourite - Intrigen und Irrsinn" / "The Favourite" [GB, IRL, USA 2018]
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - den Schrott für´s Volk
wallpaper-1019588
Ein bisschen Musik, Ego-Perspektive und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Walnussstangen
wallpaper-1019588
Mark de Clive-Lowe presents: CHURCH Sessions • full Album-Stream
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht: KOKUA LIKEtoBIKE – unser neues Lieblingsrad!