Steam Family Sharing, jetzt endlich für Alle!

Seit einiger Zeit konnten Steam Nutzer sich das neue Family Sharing Programm in der Beta Phase ansehen. Ab sofort ist es für alle User verfügbar. Aber was ist das eigentlich, dieses Family Sharing? Nagut ich erkläre es euch.

Steam Family Sharing bietet euch die primär die Möglichkeit eure Spielbibliothek für andere Computer freizugeben. Also im Grunde für mehrere PC´s im Haushalt. Sozusagen eine gesammelte Bibliothek der gesamten Familie, sagt ja auch schon der Name. Man kann das ganze auch zweckentfremden und sich mit Freunden verlinken um die jeweils eigene Bibliothek nutzen zu können. Klingt fast wie ein Traum für alle Steamuser oder?

Nun da muss ich euch enttäuschen, denn das Steam Family Sharing hat einige Einschränkungen.  Zum Beispiel ist es nicht möglich das selbe Spiel aus der selben Bibliothek gemeinsam zu zocken. Irgendwie ja auch logisch oder? Man kann also auf die Bibliothek des anderen zugreifen, aber halt nur um allein zu zocken. Jetzt mal ne flotte Coop Runde aus einer Bibliothek is nicht. Sollte euer Freund oder Familienmitglied grade ein Spiel spielen welches ihr selber zocken wollt,dann bekommt derjenige der gerade als Gast spielt eine Nachricht, dass er in 5 Minuten das Spiel beenden soll. Wenn er das nicht schafft, fliegt er eben raus. Die fünf Minuten sind aber sehr fair von Valve, so kann man noch speichern oder einen Checkpoint suchen.

Auch kann derjenigen der euren Account nutzt, keine Ingame Items kaufen oder DLC´s erwerben. Aber sollte derjenige gegen irgendeine Steam Richtlinie verstoßen, wird euer Account dafür abgemahnt.

Als letztes bleibt noch zu sagen, dass ihr momentan bis zu 5 Accounts für das Steam Family Sharing autorisieren dürft.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte