Steak-Kette Block House bald auch in Österreich

Wien (Culinarius) – Die Block House-Steakhäuser erfreuen sich in Deutschland sowie auf Franchisebasis in Portugal, Spanien und der Schweiz großer Beliebtheit. Nun soll auch in Wien das erste Restaurant der Kette eröffnen. 1968 wurde von Eugen Block und seiner Schwester Marlies Head das Block House nach dem Vorbild amerikanischer Steakhäuser gegründet und in der Dorotheenstraße in Hamburg das erste Restaurant eröffnet. Das Prinzip der Systemgastronomie im Full-Service-Segment fand in Deutschland großen Anklang, sodass in unserem Nachbarland bereits 1978 zehn Block House-Restaurants existierten. Heute zählt die Block House-Kette 46 Restaurants in Europa, davon 38 in Deutschland. Nun wagt man sich auch an Österreich heran. Mit Wien soll der erste Standort hierzulande noch 2016 eröffnet werden. Gastronews.wien hat Gunnar Baumfalk, Geschäftsführer Block House Restaurantbetriebe Franchise GmbH, zum Interview gebeten und Interessantes zur Expansion nach Österreich erfahren.

Gastronews.wien: „Wann soll das Block House-Restaurant in Wien eröffnen?“
Gunnar Baumfalk: „Das Block House Wien soll Ende 2016 eröffnen.“

„Warum hat sich die Block-Gruppe dazu entschlossen, nach Österreich zu expandieren?“
Baumfalk: „Österreich und Deutschland verbindet neben den Gemeinsamkeiten Sprache und Kultur auch die Vorliebe für gutes Essen. Wir glauben, dass wir mit unserem Konzept, das unkompliziert Essen gehen, ausgezeichnete Produktqualität, fröhlichen Service und erlebnisreiche Kommunikation verbindet, gut in das Lebensgefühl und die herzliche Atmosphäre des Landes und der Metropole Wien passen. Wien ist eine lebendige Stadt und dynamische Metropole im Zentrum Europas mit hoher Lebensqualität. Mit dem Block House Steakrestaurant in der Donaustadt erfüllen wir uns nach eineinhalbjähriger Standortsuche einen langgehegten Wunsch.“

„Warum haben Sie sich für den Naschmarkt als Standort des ersten Block House-Restaurants in Österreich entschieden?“
Baumfalk: „Der Naschmarkt ist auf Grund seiner hohen Bekanntheit und Frequenz ein idealer Ort für das erste Block House Restaurant. Wir werden die gastronomische Vielfalt sicherlich bereichern.“

„Was erhoffen Sie sich von dem Markteinstieg?“
Baumfalk: „Einen erfolgreichen Start und viele neue Block House Liebhaber.“

„Welche Menschen soll ein Block House-Restaurant ansprechen?“
Baumfalk: „Jeden, der ein gutes Steak genießen möchte. Im Block House sind Familien mit Kindern und alleinstehende Senioren genauso willkommen wie gesellige Stammtische und geschäftige Manager.“

„Planen Sie neben Wien auch noch andere Standorte in Österreich?“
Baumfalk: „Zurzeit konzentrieren wir uns auf das Restaurant in Wien.“

„Sie haben neben Steaks auch noch andere Gerichte auf Ihrer Speisekarte. Kommen die Menschen hauptsächlich wegen der Steaks oder funktionieren die anderen Speisen genauso gut?“
Baumfalk: „Beides! Hauptsächlich kommen unsere Gäste sicherlich wegen der hohen Steakqualität, unabhängig davon werden andere Gerichte sehr gut angenommen.“

„Was ist das beliebteste Block House-Gericht?“
Baumfalk: „Unser Mr. Rumpsteak Steakmenü.“

„Was sind die typischen Beilagen, wenn man bei Ihnen ein Steak bestellt?“
Baumfalk: „Unser mehrmals täglich frisch geschnittener, knackiger Salat, schonend gegarte Baked Potatoes und das original Block House Brot nach eigener Rezeptur.“

„Bieten Sie auch fleischlose Alternativen für Vegetarier und Veganer?“
Baumfalk: „Wir bieten auf unserer Speisekarte auch eine Auswahl vegetarischer Gerichte an.“

„Was ist das Erfolgsgeheimnis von Block House?“
Baumfalk: „Das Erfolgsgeheimnis ist die Marken-Gastronomie: In zuverlässig hoher Qualität ist das Konzept von Block House an allen Standorten auf die gleiche, einzigartige Weise für die Gäste erlebbar. Streng kontrollierte, grammgenau portionierte Steaks aus dem Meisterbetrieb der hauseigenen Fleischerei sind dabei das Kernprodukt. Überall erwartet den Gast das typische Block House Ambiente, das Essen, Erlebnis und Kommunikation miteinander verbindet.“

„Wie werden Sie sich von anderen Steak-Restaurants in Wien unterscheiden?“
Baumfalk: „Heutzutage hat der Gast einen hohen Anspruch an das, was er für sein Geld bekommt. Für die Gastronomie bedeutet dies: Die Gäste erwarten kompromisslose Frische, ein authentisches Konzept, perfekte Kernprodukte, dazu eine attraktive Umgebung und hervorragenden Service. Damit trifft das Konzept von Block House genau den Zeitgeist.“
Fotocredit: Block House


wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Steve Gunn: Folk in Fortsetzung
wallpaper-1019588
Frankie Cosmos: Treuepunkte
wallpaper-1019588
Hilfreiches Online-Tool: Der Screen Recorder
wallpaper-1019588
New World – was ich mir für diese Welt wünschen würde